Color-coded bookshelf | Bücher nach Farben sortieren

Bücher nach Farben sortieren

Ja, ich bin eine Perfektionistin. Und manchmal kann ich auch echt pedantisch sein. Lange bevor ich mich mit Minimalismus, Marie Kondo und Co. befasst habe, hat mich eine Sache immer sehr gestört. Ich war immer unzufrieden mit meinem Bücherregal. Egal wie ich es sortierte, es sah konsequent ungeordnet und unruhig aus.

Die Regelböden meines alten Schrankes waren in unterschiedlichen Höhen angebracht und nicht wirklich tief, so dass ich Bücher oft nicht so platzieren konnte, wie ich es gerne wollte. Einfach weil sie unterschiedlich hoch waren. Oder gar unterschiedlich lang. Was fast noch schlimmer ist…

Ich habe gerne klare Kanten. Buchrücken an Buchrücken. Nebeneinander „auf Pass“ abschließend. Leider sind Bücher aber nun einmal unterschiedlich groß und so hat man meist nur zwei Möglichkeiten: Entweder alle nach vorne ziehen und die unruhigen Cover schön präsent drapieren oder aber alle soweit zurück zu schieben, wie es geht. Und eine muntere Berg- und Talfahrt im Regal in Kauf nehmen. Im Geiste plante ich bereits einen Bücherschrank mit Türen…

Bücher nach Farben sortieren

Als ich mir dann im letzten Jahr ein neues Regal zulegte, entdeckte ich auf Pinterest (Wo sonst?!) ein Bild und war baff. Bücher nach Farben sortieren! Logisch! Das ist DIE Lösung. Wieso bin ich da nicht gleich drauf gekommen? Mein unruhiger Geist ist besänftig und erfreut sich an dieser farbenfrohen Ordnung, 

Color-Coded Bookshelf

Colour-coded Bookshelf

Die Idee ist so einfach wie simpel. Alle Bücher werden farblich sortiert, mit herrlich anzusehenden Übergangen. Zugegeben: Ich müsste mal wieder ran und mein Kunstlehrer würde bei diesem Anblick höchstwahrscheinlich noch mal Goethes Farbkreis hervorholen und mit mir ins Gericht gehen. Aber ich bin happy. Mein Bücherregal macht mich glücklich.

Allerdings gibt es auch einen Haken. Denn beim Bücher nach Farben sortieren geht Aussehen definitiv vor Praktikabilität. Sortierte ich früher meine Bücher nach Fachgebieten, muss ich nun die Buchrückenfarben kennen, um schnell ein bestimmtes Exemplar zu finden. 

Ebenfalls ein Learning aus den letzten Monaten: Niemals einen Regalboden ganz voll packen. Denn das hat zur Folge, dass wenn ein neues Buch gekauft wird und es nicht mehr zwischen seine farblichen Buddies passt, das große Umschichten beginnt. Für euch getestet… >
Lasst also am besten immer links und recht etwas Luft, so dass noch das ein oder andere Buch dazwischengestellt werden kann. 

Aber für diese Meditation fürs Auge nehme ich das gerne in Kauf. Also, ran an den Regenbogen! Alle Bücher in die Raummitte und lossortieren. Gute Laune garantiert! 

(Was kam im Regenbogen nochmal nach Lila? Und wo kommt Gelb hin?…)

colour coded bookshelf

colour coded bookshelf rainbow books

colour coded bookshelf rainbow books

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Kris
    15. März 2017 at 07:41

    Das sieht auf jeden Fall sehr schön aus! Käme für mich aber nicht in Frage. Ich habe seeeehr viele Bücher, hauptsächlich Romane. Und ich MUSS einfach alle Bücher, die ich von einem Autor/einer Autorin habe, nebeneinander aufreihen. Das ist MEIN Tick 🙂

  • Reply
    Julia
    15. März 2017 at 07:52

    Das habe ich hier auch gemacht und verzweifle immer beim Suchen bestimmter Bücher 🙂

    • Reply
      Kathrin
      15. März 2017 at 08:02

      Das spielt sich zum Glück schnell ein. Und witziger Weise stellte ich schnell fest, dass Verlage bestimmten Genres häufig bestimmte Farben zuordnen. Das ist ganz spannend.

  • Reply
    Cookies&Style
    15. März 2017 at 08:19

    Das sieht echt sowas von hübsch aus und ich überleg auch schon ganz lange, ob ich das nicht machen soll. ABER wir haben einfach 589077834 Bücher und ich habe versucht sie zumindest etwas nach Thema zu ordnen. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen zum Beispiel alle Kochbücher bunt verteilt zu haben.
    Wir haben eine ganze Wand als Regal voll mit Büchern und der Gatte hat versucht sie so auf Hipster anzuordnen; sprich einfach in jedem Fach anders. Sieht auch nett aus. 😉

    Liebst,
    Ulli

  • Reply
    Ramona
    15. März 2017 at 10:01

    Liebe Kathrin,

    du hast ein wunderschönes Bücherregal!
    Für mich selbst ist das aber wohl nicht so die richtige Ordnung, weil ich dann wahrscheinlich ewig nach einem bestimmten Buch suchen würde.
    Deshalb sortiere ich mein Regal erstmal nicht nach Farben. Auch wenn es wunderschön aussieht. Gerade auf Fotos… 🙂

    Liebe Grüße
    Ramona

  • Reply
    Herbstbeauty
    15. März 2017 at 21:26

    Auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen. Ich habe allerdings sehr viele Bücher und würde mit dem Sortieren nach Farben nichts mehr finden. Der Look ist aber super.

    Viele Grüße

  • Reply
    Petra
    16. März 2017 at 00:05

    Ah, jetzt hab ich erst den Blogpost gelesen. Stimmt, ich habe einen Bibliothekschrank, d. h. zweireihig. Hinten (und damit tlw verdeckt, habe ich hässliche Bücher, Sprachbücher, Reiseführer, Fotoalben und vorne in den verschiebbaren Elementen Klassiker, nichtdeutsche Literatur, Bildbände und antiquarische Bücher. Sortiert nach Themen bzw Sprachen und dann strikt alphabetisch nach Autor. Alle vorgezogen in Reih und Glied und ohne Platz, bei Zu- und Anfängen wird gerückt
    Ich habe bestimmt schon 50 % aussortiert, aber da würde ich nichts mehr finden, wenn ich die nach Farbe sortiere. Ich habe auch nicht so viele Taschenbücher, so dass ich sie gar nicht so bunt finde. Dekorativ finde ich es ja, aber eben nur auf IG, im echten Leben werde ich stinkig wenn ich suchen muss, Geduld ist nicht gerade meine Stärke ?

  • Reply
    Anna
    18. März 2017 at 19:26

    Ich habe meine Bücher auch nach Farben sortiert und hab erstaunlicherweise kein Problem damit, ein bestimmtes Buch zu finden. Viele meiner Bücher sind aber entweder zweifarbig oder in einer Farbe, die einfach nicht in den Regenbogen passt!
    Vielleicht sollte ich meinen Regenbogen mal wieder aufräumen…
    Anna xx

  • Reply
    Gitta
    19. März 2017 at 11:26

    Nach diesem Beitrag war ich auch mal mutig und habe mein Regal nach Farben sortiert…. und bin absolut begeistert! Ich habe sonst auch immer nach Autor sortiert und lose nach Genre. Das resultierte natürlich in super chaotisch buntem und unruhigem Anblick.

    Es ist nun wirklich ruhig und ich schaue meine Regale gerne an. Danke für die Inspiration und die Motivation 🙂

  • Reply
    Leni
    23. März 2017 at 09:37

    Ich habe das in meiner alten Wohnung auch gemacht und fand es wunderschön! <3

    Wir sind jetzt umgezogen und aktuell müssen meine Bücher unserer Hochzeitsdeko Platz machen und sind noch in Kisten. Ich denke aber, ich werde sie wieder farbig sortieren. 🙂

  • Leave a Reply