Browsing Category

echt achtsam

Blogger und Konsum

Konsum | #echtkathrinmademebuyit – Kompliment oder Vorwurf?

Werbung ohne Auftrag, da Marken erkennbar Zur Zeit erreichen mich immer öfter Nachrichten, in denen mir Leser*innen berichten, dass sie ein Produkt aufgrund meiner Empfehlung gekauft hätten. #echtkathrinmademebuyit Da hüpft das Bloggerherz. Zeigt es doch, dass man meinen Blog/Account liest und mich ganz offensichtlich für kompetent und glaubwürdig erachtet. Das…

Continue Reading

Wieso ich eine Kooperation ablehne

Ich habe heute leider keine Kooperation für dich

Wahrscheinlich Werbung ohne Auftrag, weil Marken erkennbar Dieser Artikel war nicht geplant. Aber in letzter Zeit passiert immer wieder etwas, von dem ich mir wünschte, dass ihr – die geneigte Leserschaft dieses Blogs – es auch einmal mitbekommen würdet. Intern spreche ich öfter mal über dieses Thema und neulich fragte…

Continue Reading

echtKATHRIN

Tschüss Ein Bisschen Vegan. Hallo Kathrin

Nein, ich höre nicht auf zu Bloggen. Nein, ich werfe auch meine Prinzipien nicht über Bord. Und nein, das hier ist kein fancy Coaching Programm für mehr Selbstoptimierung in 2018! Das hier bin einfach ich. After you‘ve done a thing the same way for two years, look it over carefully.…

Continue Reading

Teppich aus recycelten Plastikflaschen liv interior fair

Ein Teppich aus Plastikflaschen | Fair, vegan & 100% recycelt

Während der Vorbereitung dieses Artikels erntete ich einige schiefe Seitenblicke. "Wie, du schreibst über Teppiche?! Wie kommt du denn ausgerechnet auf TEPPICHE?"Und ja, auf einem Blog, der sich primär mit Kosmetik, Fair Fashion und Nachhaltigkeit befasst, kommen Teppiche auf den ersten Blick wahrscheinlich tatsächlich etwas unerwartet um die Ecke. Auch ich habe mir bisher wenig Gedanken über textile Bodenbedeckung gemacht.

Continue Reading

Edelsteinschmuck Zimelien

Zimelien | Veganer Edelsteinschmuck aus Hamburg

Die allererste Begegnung von Gesine und mir startet filmreif. Gerade erzählt sie mir von weißem Labradorit, der oftmals als der deutlich teurere Mondstein verkauft wird, da schnipse ich an meinem Armband. "Schau, habe ich von meiner Mutter bekommen. Das ist das bestimmt echter Mondstein, oder?" Da reisst das mürbe Band und Dutzende kleiner Perlen verteilen sich explosionsartig im Raum. In allen Ecken. Typisch.Den restlichen Nachmittag sind wir damit beschäftigt lachend die Perlen einzusammeln, uns die Münder trocken und den Kopf heiß zu plaudern und immer wieder ein "NEIN. Du auch? Das ist ja ein Ding!" auszurufen. Und ganz nebenbei lässt mich Gesine meine ersten eigenen Ohrringe fertigen.

Continue Reading

Tipps für mehr Nachhaltigkeit einfach

5 Tipps | Wie du ganz einfach ein bisschen nachhaltiger wirst

Auch wenn ich mir auf die virtuelle Fahne geschrieben habe diese Welt ein wenig grüner, veganer und nachhaltiger zu machen, bin auch ich nicht Mutter Theresa. Fragt man mich nach Tipps, habe ich in der Theorie sofort zig wunderbare Ratschläge zur Hand, wie wir unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich halten können. In der Praxis muss ich mir jedoch immer noch des Öfteren an die eigene Nase fassen.  Als ich zum nächste Woche stattfindenden Re:Mind Kongress eingeladen wurde, war das ein guter Moment, um mal wieder mein eigenes Verhalten zu reflektieren. Ich kann und will niemandem sein Auto verbieten. Auch will ich auf niemanden mit dem Finger zeigen, weil er Fleisch isst. Ich freue mich zwar, wenn ich Menschen zum Verzicht inspirieren kann, aber Missionierung liegt mir fern. Es gibt aber ein paar Dinge, die jeder von uns - unabhängig von seiner Ernährungsform oder seiner Mobilität - tun kann. 

Continue Reading