Horchata de Arroz | Eine Erfrischung aus Mexiko

Horchata de Arroz vegan Rezept Der Winter naht und somit steigt auch der Zimtverbrauch in deutschen Haushalten. Bei mir zu den Grundnahrungsmitteln gehörend, kommt er bei den meisten doch immer noch hauptsächlich zum Backen in der Weihnachtszeit zum Einsatz. Doch auch wen ich bisher dachte, schon alle Level in Sachen Zimt durchgespielt zu haben (nämlich hier, hier, hier und hier), gibt es tatsächlich noch „un-weihnachtliche“ Rezepte, die ich noch nicht ausprobiert habe. Heute stelle ich euch also die Horchata de Arroz vor. Lecker! Ein bisschen wie Milchreis zum Trinken. Und dazu auch noch von Haus aus vegan.

Horcharas sind Erfrischungsgetränke aus Nüssen, Früchten oder Samen. Die Zahl der Rezepturen ist schier unendlich. Wer schon einmal in Spanien war, wird vielleicht die Horchata de Chufa kennen, welche aus Erdmandeln hergestellt wird. Im lateinamerikanischen Raum, vor allem in Mexiko trinkt man aber besagte Horchata de Arroz aus Reis. Diese wird vor allem kalt getrunken, kann aber auch heiß serviert werden. 

Und da ich Zimt richtig gut finde, Milchreis über alles liebe und unheimlich gern mal nach Mexico möchte, kommt hier nun mein Rezept für eine leckere und erfrischende Horchata de Arroz für euch.

Horchata de Arroz Mexiko

Rezept für 1 Liter Horchata de Arroz

  • ca. 150 Gramm Langkornreis
  • 500 ml heißes Wasser
  • 1/2 – 1 Zimtstange
  • 500 ml kaltes Wasser
  • 40-50 g Vanillezucker 
  • eine Prise Salz
  • gemahlenen Ceylon Zimt zum Garnieren

Den Reis zusammen mit dem heißen Wasser und der Zimtstange in einen Topf geben, abdecken und über Nacht ziehen lassen. Vorsicht bei Glaskannen! Ich habe mir mein schönes Exemplar von Tchibo damit zerschossen – obwohl ich sie vorher heiß ausgespült hatte.

Am nächsten Tag den Reis mitsamt dem Einweichwasser (Ohne Zimtstange!), dem kalten Wasser und den Gewürzen in den Hochleistungsmixer geben und gut 1 Minute rotieren lassen, bis alles zerkleinert und die Flüssigkeit schneeweiß ist. Bei anderen Küchengeräten dauert dies zwischen 3 und 5 Minuten. Danach die Flüssigkeit durch ein mit einem Mulltuch ausgelegten Sieb filtern.

Wer mag kann der Horchata de Arroz auch weitere Zutaten wie Kardamom hinzugeben und den Vanillezucker mit gemahlener Vanille und einer Dattel ersetzen. Allerdings trübt diese natürlich die blütenreine Farbe der Horchata de Arroz etwas. 

Kalt stellen und mit Eiswürfeln oder heißt gemacht servieren. Frische Horchata hält sich gut 2-3 Tage im Kühlschrank, sollte aber lieber früher als später verbraucht werden. 

P.S.: Das Ball Mason Jar nebst feschem Metallhalm wurde mir kostenlos von Lieblingsglas zur Verfügung gestellt. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

Horchata de Arroz Mexico

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Ela
    24. November 2016 at 11:39

    Ich hab mal eine Horchata mit Hibiskus getrunken und fand sie sehr lecker und erfrischend. Mit Zimt stelle ich mir das auch toll vor 🙂
    Danke für das spannende Rezept!

    LG
    Ela

  • Reply
    Pia
    25. November 2016 at 12:36

    Wow, endlich mal eine leckere Reismilch! Die anderen Rezepte die ich ausprobiert habe, waren echt zum weglaufen.
    Allerdings würde ich beim nächsten mal noch weniger Vanillezucker nehmen, ich hatte nur noch etwa 35 g, wobei es nur Vanillinzucker war, das macht vielleicht auch was aus.
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    Lieben Gruss, Pia

    • Reply
      Kathrin
      25. November 2016 at 12:44

      Hallo Pia, ich freu mich, dass dir die Horchata geschmeckt hat. 🙂 Und ja, es macht sicherlich einen Unterschied, ob es sich um selbstgemachten Vanillezucker oder den aus der Tüte handelt. Aber da kann man ja rumprobieren.
      Liebe Grüße

    Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.