One Pot Pasta | Schnell, einfach und lecker!

One Pot Pasta Rezept

Moin,

als ich vor einiger Zeit in den Snapchat Account von Rawberryvegan linste, entdeckte ich eine wunderbare Inspiration für die kleine, schnelle Küche: One Pot Pasta. Es klang so verführerisch simpel, dass ich es ausprobieren musste: Alles in einem Topf gekocht, unter 15 Minuten fertig und ordentlich sättigend. Perfekt, oder?

Die Zubereitung ist denkbar einfach. So einfach, dass ich mich schwer tue überhaupt ein Rezept mit Mengenangaben zu formulieren. Ich habe mich an ihrem Rezept orientiert, da ich alle Zutaten zuhause hatte und habe in Sachen Gewürzen der Phantasie freien Lauf gelassen. Für eine Portion One Pot Pasta für eine Person gehe man wie folgt vor:

Gesalzenes Wasser in einem Topf oder einen tiefen Pfanne zum Kochen bringen. Nudeln, rote Linsen, Tomatenmark, Zwiebeln und Knoblauch hineingeben. Gut verrühren und mit Kräutern und Gewürzen abschmecken. Hierfür verwendete ich neben geräucherter Paprika, süßer Paprika, Pfeffer und etwas Salz das Baharat Gewürz von Just Spices, welches ich im Rahmen der Glamour Shopping Week als Probe mitbestellte und perfekt zu diesem Gericht passt. Es besteht aus Paprika edelsüß, Tellicherry Pfeffer, Sumach, Knoblauchflocken, Schwarzkümmel, Paprika rosenscharf, Korianderkörner, Kardamomsaat, Kreuzkümmel/Kumin, Macis/Muskatnussblüte, Chili, Nelken und Sternanis und gibt dem Gericht eine wunderbar orientalische Note.

Deckel drauf und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach nochmal durchrühren und einige Minuten bei ausgeschalteter Herdplatte ziehen lassen. Eventuell in der letzten Runde noch etwas Wasser dazu geben, falls die Pasta etwas zu trocken zu werden droht. Linsen nehmen viel Wasser auf! Zum Schluss servieren, gegebenenfalls noch mit einem Topping verfeinern und die One Pot Pasta genießen.

Super simpel, super schnell, super lecker!  Noch dazu ist dieses Gericht wirklich kostengünstig, die Grundzutaten hat man – höchstwahrscheinlich –  immer im Haus und sie lassen sich prima lagern. Wer ein einigermaßen gefülltes Gewürzregal hat, kann munter experimentieren und auch mal andere, schnell garende Zutaten ausprobieren. Anbieten würden sich da beispielweise andere Linsensorten, Kürbis, Zucchini, Tomaten… Give it a try!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Jenni
    5. Januar 2016 at 19:05

    Lange Zeit habe ich aus Gewohnheit einen großen Bogen um One-Pot-Pasta gemacht. Dann habe ich auf mehreren Blogs dieses leckere Gericht gesehen und als ich gerade eben auf dein Rezept gestoßen bin, habe ich spontan beschlossen, dass dieses heute unser Abendessen werden würde (Mr. Grünzeug hatte ohnehin Nudeln bestellt).

    Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Und Mr. Grünzeug erst recht. Wie simpel, einfach, schnell und lecker! Die Idee mit den Linsen ist super! 🙂

    Ich danke dir für diese tolle Inspiration!

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Reply
      Kathrin
      5. Januar 2016 at 20:49

      Oh, wie schön! Es freut mich sehr, dass ihr das Rezept ausprobiert habt und es euch auch noch geschmeckt hat 🙂
      Liebe Grüße

  • Reply
    Stephi
    22. Januar 2016 at 18:13

    Oh wie lecker! Echt das beste Rezept für faule Kochmuffel wie mich haha. Hattest du nicht irgendwann mal gesagt oder geschrieben, dass du keine Rezept auf deinem Blog posten willst!? Ich bin froh, dass du es dir anders überlegt hast 🙂 Liebe Grüße aus dem veganen Berlin!

    • Reply
      Kathrin
      22. Januar 2016 at 18:48

      Hey,

      sollte dem nicht so sein, dann muss ich mich schwer täuschen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das niemals so absolut ausgeschlossen habe ? Ich poste eigentlich frei Schnauze. Nur ein reiner Foodblogger wird garantiert niemals aus mir werden ? Liebe Grüße

    Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.