All Organic Make Up | 100% Naturkosmetik

All Organic Make Up Natural

Werbung ohne Auftrag/enthält PR-Samples*

Nachdem Logocos es für eine kluge Idee hielt sich von L’oréal kaufen zu lassen, fragten mich viele von euch nach Alternativen für die dekorative Kosmetik von Sante Naturkosmetik.

Zum Glück gibt es da einige und so stöberte ich ein wenig in meinem MakeUp-Schränkchen.  Heraus kam ein All Organic Make Up Look, den ich komplett mit Produkten aus der Naturkosmetik geschminkt habe. Preislich bleiben wir – bis auf zwei Fälle – unter 20€ und viele der verwendeten Produkte sind in der Drogerie erhältlich. Alle Produkte sind cruelty free (logisch) und vegan. 

Shop my stash – All Organic Make Up

Der Fokus liegt hier klar auf den Augen, daher habe ich die Lippen dezent gehalten. Im Sommer darf natürlich Bronzer nicht fehlen und das Blush bringt den Highlighter gleich mit. Hier ist er also, mein All Organic Make Up Look.

All Organic Make Up mit Mineral Foundation

Base

Hier habe ich die Produkte von Angel Minerals verwendet. Mit dem Concealer in „Mintgreen“* werden Rötungen neutralisiert, Unreinheiten und Augenschatten mit dem Concealer in „Beige“* abgedeckt. Im Winter ist mir die Farbe unter den Augen zu dunkel. Jetzt, mit etwas Sommerbräune, passt sie perfekt. Darüber gebe ich dann mit einem Kabuki die Mineral Foundation. Ich trage „Satin Shell“*, wobei die mir aktuell fast einen Hauch zu hell ist. Das gleiche ich dann mit Bronzer etwas aus. 

Hierfür verwende ich das Alterra Bronzing Powder in 02 Sun Kissed,  das ich unter die Wangen und auf die Schläfen sowie die obere Stirn und die Kinnlinie gebe. Auf die Wangen kommt das NeoBio Blush in Fresh Rosé. Das frische Pink wird durch einen goldigen Glow ergänzt, so dass ein zusätzlicher Highlighter gar nicht mehr nötig ist. Zum Schluss gebe ich etwas Mineral Foundation Anti Shine Cool* auf meine T-Zone. 

Zwischenfazit

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich keine große Anhängerin von flüssiger Foundation. Am liebsten trage ich nur ein Puder oder maximal eine BB-Cream. Möchte ich aber etwas mehr Deckkraft haben, greife ich gerne zu Mineral Foundation. Ich mag es, wenn die Foundation nicht ganz staubtrocken wird, sondern einen leichten Glow behält. Das ist hier der Fall.

Und auch der Concealer überzeugt mich. Mittlerweile komme ich in ein Alter in dem ich schnell sehe, ob sich ein Produkt absetzt und Fältchen und trockene Stellen betont. Mineral Concealer deckt hervorragend, ohne zu pudrig auszusehen und eignet sich auch toll, um Unreinheiten im Gesicht abzudecken. Noch deckender und haltbarer wird es, wenn ein flüssiger oder cremiger Concealer damit gesettet wird. 

Den Bronzer von Alterra trage ich am liebsten, wenn ich eine leichte Sommerbräune habe. Ohne ist er mir fast einen Hauch zu Orange. Da ich aber leicht rötlich bräune, leicht sich das dann wieder aus. Dafür ist er schön pigmentiert und lässt sich gut auftragen und verblenden. Das Blush von NeoBio ist einer meiner bisherigen NK-Favoriten. Man muss allerdings den Highlighter-Effekt mögen. 

Eyes

Da es mir aktuell an einem Primer aus der Naturkosmetik mangelt, pudere ich das Lid einfach mit der Mineral Foundation ab und grundiere mit dem hellsten, elfenbeinfarbenen Ton aus der Desert Dream Palette von PuroBio*. Vor einiger Zeit bekam ich eine Probe der Contouring Foundation Cool von Angel Minerals, die ich allerdings nie zum Konturieren verwendete. Da traue ich gepressten Produkten mehr, weil man schnell zu viel erwischen kann. Dafür macht sie sich perfekt in der Lidfalte, um dem Auge Tiefe zu verleihen. 

Für den äußeren Augenwinkel verwende ich den Puderlidschatten „Mocha“ von Annemarie Börlind, für das restliche bewegliche Lid „Mauve“, ebenfalls von Annemarie Börlind. Als Highlight gebe ich den rosé-gold schimmernden Ton aus der Desert Dream Palette von PuroBio auf die innere Hälfte des Auges und „Dark Green“ von Angel Minerals* auf den äußeren Augenwinkel. 

Noch etwas Soft Eyeliner in „Golden Brown“ von Lavera* auf den oberen Wimpernkranz und meine neue Lieblingsmascara „Push Me Better“ von Alverde auf die Wimpern. Fertig.

Zwischenfazit

Die Lidschatten von Annemarie Börlind gehören zu meinen absoluten Lieblingen in der Naturkosmetik. Ich besitze mittlerweile ein halbes Dutzend davon. Auch mit der Palette von PuroBio lässt sich wunderbar arbeiten, so dass ich da gerne noch weitere Produkte ausprobieren möchte. 

Mit losen Lidschatten werde ich dagegen leider immer noch nicht warm. Ich muss beim Auftrag sehr vorsichtig sein, um sie nicht überall zu verteilen und nehme dadurch wohl nicht so viel Produkt auf wie vielleicht nötig. Die Farben kommen daher oft nicht so schön rüber, wie sie in der Verpackung wirken. Auch hier lässt sich der schöne grüne Schimmer auf dem Lid nur noch erahnen.

Zudem mag ich es nicht, dass sich das Produkt in der ganzen Verpackung inklusive Deckel verteilt, was vor allem unterwegs echt ein Problem ist. Daher ziehe ich generell gepresste Produkte vor. Nur bei Mineral Foundation und den Concealern mache ich da eine Ausnahme. Auch, weil diese wenig bis keinen Schimmer enthalten. Denn den finde ich immer besonders nervig, sollte er sich überall verteilen.  

Die Mascara ist unbestritten mein neuer Holy Grail in Sachen  Naturkosmetik. Neulich vergaß ich meine Wimpernzange zuhause, aber diese Masacara hat es trotzdem geschafft meinen Wimpern einen ordentlichen Schwung zu geben. 

All Organic MakeUp Topshelf

all organic make up blog

all organic make up vegan tierversuchsfrei

Brows

Seit einiger Zeit züchte ich, um meine linke Braue wieder in Form zu bringen, die nach meinem Unfall durch die Augenpflaster ziemlich gelitten hat und seitdem sehr spärlich geblieben ist.  

Dank eines Brauenserums (Cruelty free, aber nicht vegan, da Keratin enthalten ist.) und des Verzichts auf die Pinzette sind da auch plötzlich endlich wieder Härchen, wo vorher keine waren. Daher rocke ich zur Zeit die Boybrow und gehe nur ein paar Mal mit einem getönten Brauengel über die Härchen. Aktuell teste ich gerade den „Green Tea Fiber Brow Builder“ von 100% Pure** und bin schwer begeistert. Endlich eine gute Naturkosmetik-Alternative zu meinem Make Me Brow von Essence!

Zwischenfazit

Für den natürlichen Brauen-Look liebe ich den Green Tea Fiber Brow Builder schon nach der ersten Anwendung. Zuerst war ich mir aufgrund der Farbe nicht ganz sicher, denn Medium Brown sieht online schon sehr hell aus. Da ich allerdings schon sehr viele dunkle Brauenprodukte besitze und die manchmal als etwas zu harsch empfinde, habe ich mich hier für die hellere Nuance entschieden und bin höchst zufrieden. Sie ist angenehm aschig, enthält keinen Rotstich und ist perfekt für das morgendliche „Mal eben schnell“.

Lips

Ich prime meine Lippen mit meinem liebsten Pflegestift, dem Repair Lippenbalsam von Lavera.
Danach verwende ich den einzigen veganen Lippenstift, den Lavera aktuell im Sortiment hat: Tender Taupe

Zwischenfazit

Beide Produkte nutze ich schon sehr lange und sie haben sich bewährt. Tender Taupe ist ein nudiges „my lips but better“. Er setzt sich nicht ab, deckt gut und enthält keinen groben Glitzer. Dazu pflegt er angenehm. Ich wünsche mir wirklich, dass Lavera ihr veganes Lippenstiftsortiment weiter ausbaut. 

Fazit

Et voilá! Fertig ist mein All Organic Make Up Look. In meinen Augen besteht immer noch ein großer Unterschied in der Performance von Pflege in der Naturkosmetik und dekorativer, natürlicher Kosmetik. In Sachen Pflege macht die konventionelle Kosmetik der Naturkosmetik nur noch in wenigen Punkten etwas vor. Bei Make Up und Co. muss man aber immer noch genau hinschauen. Zumindest, wenn man gewohnte Maßstäbe ansetzt. Aber mit ein bisschen Recherche und Experimentiergeist lassen sich auch hier wahre Schätze finden.

Natürlich müsst ihr nicht wie ich mit vier Eyeshadows hantieren oder grünen Concealer verwenden. Vielmehr möchte ich euch zeige, was in der  Naturkosmetik möglich ist und welche Marken es dort unter anderem zu entdecken gibt. 

All Organic MakeUp Look vegan

all organic make up look vegan

P.S.: Bei den mit einem * gekennzeichneten Produkten handelt es sich um PR-Samples. Diese wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Green Tea Fiber Brow Builder von 100% Pure wurde mir im Zuge einer Kooperation auf Instagram zugesendet. Das Einbinden auf dem Blog war keine Vorraussetzung. Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung
    6. August 2018 at 14:16

    Liebe Kathrin,
    wow, dieser Look steht dir so unheimlich gut!
    Insbesondere die Wangen gefallen mir sehr <3 .
    Mit diesem Beitrag erinnerst du mich gerade daran, dass ich ja doch etwas von Sante besitze, was durch den Verkauf an L'Oréal irgendwann ersetzt werden muss: der Lidschatten-Primer, der bisher mein Favorit unter allen getesteten ist. Schade, aber set ich meine Base abpudere funktionieren zum Glück auch andere Primer bei mir.
    Mir geht es mit losen Lidschatten übrigens wie dir, wodurch ich fast ausschließlich auf gepresste Farben setze. Vielleicht sollte man sich bei losen Lidschatten auch mal ans Mischen mit Primer o.ä. wagen, um ein farbintensives Ergebnis zu erzielen. Muss ich mal probieren (: .
    Danke für die schöne Make-Up-Inspiration und liebe Grüße.

    • Reply
      Kathrin
      6. August 2018 at 18:11

      Liebe Theresa,

      ich danke dir für deinen Kommentar und dein Lob. Das freut mich sehr.
      Früher habe ich im NK-Bereich den Primer von Benecos verwendet. Gegen die Produkte aus dem konventionellen Bereich kam der leider auf lange Sicht aber auch nicht an. Ich werde da aber mal die Augen aufhalten.

      Liebe Grüße
      Kathrin

  • Reply
    blueloumarini
    6. August 2018 at 19:42

    Das steht dir wunderbar! Und sieht sehr „gut angezogen“ aus, wenn du verstehst was ich meine 😉
    Danke fürs ausführliche Zeigen. Die Alverde Mascara habe ich mir übrigens auf deine Empfehlung gekauft und bin bisher echt zufrieden! Ich muss zwar nach dem Tuschen mit einem Spoolie durchgehen damit es keine Fliegenbeine gibt, aber das muss ich eigentlich immer. Dafür krümelt überhaupt nichts, und das ist ziemlich großartig 🙂
    Liebe sonnige Grüße aus dem Pott!
    Sophie

  • Reply
    Marie
    9. August 2018 at 19:25

    Toller Look, gefällt mir echt gut, obwohl er an mir wahrscheinlich zu orange wirken würde. Die Mascara von Alverde werde ich mir merken!
    Nur eine kleine Anmerkung: gang heimlich, still und leise hat sich Logocos doch in deinen Post geschmuggelt: NeoBio ist eine von den Logocos Untermarken. 😉

  • Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.