Die Revolution PRO Foundation Drops | Drogerie Favorit

Revolution Pro Foundation Drops im Test

Werbung/Markennennung

Was für eine Überraschung! Ja, ihr seht richtig. Eine Foundation. Aus der Drogerie. Und sie ist richtig gut: Die Revolution PRO Foundations Drops

Ich muss gestehen, dass ich bei Base-Produkten aus der Drogerie mittlerweile vorsichtig bin. Zu viele Fehlkäufe, zu viele Enttäuschungen. Und leider macht in dieser Preisklasse auch Kleinvieh schnell richtig Mist. Gerade die erstmal niedrig(er)en Preise verführen oft dazu, ein Produkt auch einfach mal so mitzunehmen und auszuprobieren.

DIE REVOLUTION PRO FOUNDATION DROPS

Mittlerweile bin ich davon beinahe kuriert, aber nach dem letzten „Drogerie Favoriten“-Video von Janine wurde ich dann doch neugierig. Sie lobte das Finish der Revolution PRO Foundation Drops und beschrieb da etwas, was mir durchaus gefallen könnte. Beim nächsten Gang in die Drogerie nahm ich die Foundation also mit. Was sollte schon schief gehen? 

Mittlerweile kann ich sagen: Nicht viel. Ich bin schwer begeistert von dieser Foundation und fühlte mich schon beim ersten Auftrag frappierend an ein anderes Produkt in meiner Sammlung erinnert, mit dem ich die Foundation Drops gleich noch vergleichen werde. 

Das schreibt Revolution Beauty selbst darüber:

Create a silky, breathable base with Revolution PRO Foundation Drops.

In 18 skin-true shades, this ultra lightweight, water-based formula creates an undetectable finish on all skin tones. Use a few drops for a sheer wash of colour or layer up to build natural looking medium coverage.

INCI

Aqua, Glycerin, Ethylhexyl Palmitate, Cyclopentasiloxane, Caprylic/Capric Triglyceride, Cera Alba, Polyglyceryl-2 Oleate, Cyclohexasiloxane, Glyceryl Isostearate, DMDM Hydantoin, Xanthan Gum, Propylparaben, Methylparaben, (+/-) CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499

FARBAUSWAHL

Zum Glück griff ich gleich zu einer gut passenden Farbe. Hätte ich mich aber auf die Online-Empfehlungen vom Revolution Beauty verlassen, ich hätte mich wohl für F4 („For light skin tones with neutral undertone“) entschieden. Mit meiner leichten Sommerbräune – und aufgrund mangelnder Auswahl – entschied ich mich im Laden aber für F5 („For light skin tones with pink undertone“) und bin mit der Wahl sehr zufrieden. 

Insgesamt ist sind die Revolution PRO Foundation Drops in 24 Nuancen erhältlich, deren Range sich – zumindest online – über ein erfreulich breites Farbspektrum erstreckt. 

DER PREIS

Bei genauerer Betrachtung sind die Revolution PRO Foundation Drops für eine Drogerie-Foundation verhältnismäßig teuer. Für 7,99 Euro bekommt man nur 18 ml Inhalt, während andere Foundations in der Regel 30 ml enthalten. Als wasserbasierte Foundation ist sie in meinen Augen jedoch ziemlich ergiebig, da man relativ wenig Produkt benötigt.
Dennoch würde ich dazu raten während einer Rabattaktion zuzuschlagen, bei der man oft noch mal 2 Euro sparen kann. Bei Revolution Beauty selbst gibt es zudem oft auch „3 for 2“-Aktionen. 

Review Foundation Drops Revolution Pro

DER AUFTRAG

Die Foundation kommt in einer Glasflasche mit Dropper daher und ist dementsprechend flüssig. Unten seht ihr sie in einer Schicht aufgetragen, die sich tatsächlich „ultra-lightweight“ anfühlt. Die Revolution PRO Foundation Drops können aber auch ohne Probleme geschichtet und die Deckkraft so intensiviert werden.

Wie alle Foundations trage ich auch diese mit einem feuchten MakeUp-Schwamm auf und erreiche mit wenig Aufwand und in kurzer Zeit ein ebenmäßiges Ergebnis. Sie lässt sich sehr gut verteilen und setzt sich – zumindest bei mir – nicht auf trockenen Stellen oder Unebenheiten ab. 

Bei Buzz Words wie „ultra-lightweigt“ und „water-based formula“ kommt mir unweigerlich die Catrice HD Liquid Coverage Foundation in den Sinn. Deren Finish empfinde ich jedoch als deutlich matter. Die Revolution PRO Foundation Drops hingegen schenken einen „skin-like Glow“. Das Tragegefühl ist in meinen Augen aber durchaus als vergleichbar. Beide Foundations tragen sich wirklich federleicht und damit sehr angenehm.

Direkt nach dem Auftragen wirkt die Foundation noch ziemlich feucht. Ich würde dazu raten, hier unbedingt ein paar Minuten zu warten bevor mit Puder mattiert wird. Meiner Erfahrung nach ziehen die Revolution PRO Foundation Drops nämlich noch etwas an, so dass mir am Ende etwas Puder auf und neben der Nase sowie am Kinn reicht. 

Revolution Pro Foundation Drops Vorher Nachher

WEAR TEST

Die Revolution PRO Foundation Drops halten bei mir problemlos einen ganzen Arbeitstag von 9 Stunden durch, ohne Deckkraft einzubüßen. Selbst bei Nieselregen. Der Teint wirkt nahezu „airbrushed“ und ich schaute an Tagen, an denen ich die Foundation für den Test getragen habe, wirklich gerne in den Spiegel. 

Natürlich verstärkt sich je nach Hautzustand der Glow im Laufe des Tages etwas, aber dem kann mit etwas Puder schnell Abhilfe geschaffen werden. Ich selbst habe meine tendenziell etwas fettigere Nasen- und Kinn-Partie nie nachgepudert und empfand das Ergebnis auch am Abend immer noch als sehr, sehr vorzeigbar. Darüber hinaus setzen sich die Revolution PRO Foundation Drops bei mir nicht nennenswert in den Querfalten auf der Stirn oder andernorts ab. Öligere Hautzustände sollten aber eventuell ein wenig Setting Powder zur Hand haben. 

Natürlich befinden sich nach dem Tragen einer Maske einige Produktrückständen im Stoff. Und auch beim Nasenputzen nimmt man naturgemäß etwas Foundation ab. Dennoch hatte ich nie das Gefühl, dass mein MakeUp sich verabschiedet und nicht mehr schön sitzt. 

REVOLUTION PRO Foundation Drops VS. CHARLOTTE TILBURY LIGHT WONDER

Wie bereits eingangs erwähnt, hatte ich schon bei der ersten Verwendung der Foundation Drops einen grandioses Flash-Back. „Moment, das kennst du doch irgendwo her!“

Und tatsächlich: Mich erinnern die Revolution PRO Foundation Drops total an die Light Wonder Foundation von Charlotte Tilbury! Die Inhaltsstofflisten könnten zwar unterschiedlicher nicht sein. Die von Revolution Beauty ist nur gut 1/3 so lang! Aber in Auftrag und vor allem Finish haben sich hier in meinen Augen zwei gesucht und gefunden. 

Die Revolution Pro Foundation Drops

Direkt aus der Flasche erscheinen die Revolution PRO Foundation Drops in F5 auf den ersten Blick einen Hauch dunkler als meine Farbe 4 Fair bei der Charlotte Tilbury Light Wonder. Aber noch während des Trocknens egalisiert sich der Unterschied fast vollständig. Die Light Wonder scheint hierbei sogar noch einen Hauch stärker nachzudunkeln oder zu oxidieren. 

Revolution PRO Foundation Drops Review

FAZIT

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber diese Foundation aus der Drogerie mag ich richtig gern. Wenn ihr wie ich eine tendenziell trockene Mischhaut habt und auf ein weichgezeichnetes und leicht glowy Finish steht, solltet ihr hier mal genauer hinschauen. Vor allem, wenn euch die Charlotte Tilbury Light Wonder Foundation zusagt. 

In meinen Augen brauchen sich die Revolution PRO Foundation Drops nicht hinter höherpreisigen Produkten abseits der Drogerie zu verstecken. Ihr bekommt hier eine leichte, angenehm zu tragende Foundation mit einer mittleren, aber aufbaubaren Deckkraft und einem – wie ich finde – sehr ansprechendem Finish. 

Die Foundation Drops von Revolution Pro

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    With_a_soundtrack
    22. Juli 2020 at 18:54

    Danke, sehr spannend 🤓

  • Reply
    Steffi
    22. Juli 2020 at 19:04

    Ich trage nie Foundation, weil ich immer noch nicht die richtige Farb-Textur-Finish-Kombi gefunden habe. Für mich muss es etwas leichtes sein. Für MAC Face&Body bin ich zu geizig. Vielleicht wird es ja diese für mich. Ich bin auf jeden Fall geinfluenced.

  • Reply
    Rea
    22. Juli 2020 at 19:18

    Danke für deinen tollen Artikel. Diese Foundation hatte ich gar nicht auf dem Radar. Werde sie aber zeitnah mal testen.

  • Reply
    Diana
    22. Juli 2020 at 19:33

    Ach, das klingt super! Ich mag ja die Catrice Liquid Coverage ganz gern (auch wenn sie für den Alltag für mich meist zu deckend ist) und bin auch Fan der Foundation und CC Cream von Madara (trotz fettiger Haut), hätte aber gerne auch noch mal was leichteres und günstiges – wenn die hier mal irgendwo im Angebot sein sollte, schlage ich sicherlich zu 🙂

  • Reply
    Sabine
    22. Juli 2020 at 20:35

    Die klingt ja spannend. Danke für deine Review.

  • Reply
    johanna_brln
    22. Juli 2020 at 21:34

    Vielen Dank für die Review! Dann will ich mal artig losziehen und ebenfalls testen. <3

  • Reply
    Sabine
    22. Juli 2020 at 21:42

    Liebe Kathrin,
    danke für diese Review. Ich werde am Wochenende, spätestens Anfang nächster Woche, die Drogerie meines Vertrauens aufsuchen u schauen was es da an „Farben“ gibt u mir dann eine gönnen. 🙂
    LG

  • Reply
    Eva
    22. Juli 2020 at 23:13

    Schaue ich mir unbedingt an. Leider hat unser rossmann zwar Revolution aber nur ein kleines Sortiment. Das neueste ist nie dabei

  • Reply
    Sylvia
    23. Juli 2020 at 08:05

    Liebe Kathrin,
    auch ich bin durch Janine auf die Drops aufmerksam geworden und bin begeistert. Sie funktionieren gleich oder sogar besser als meine Highend-Foundations (UD, ABH, Fenty) auf meiner trockenen Haut. Deine Review trifft genau meine Erfahrung, klare Kaufempfehlung!

  • Reply
    Maja
    23. Juli 2020 at 11:16

    Ach das ist schon manchmal komisch mit den Farben…auf die Empfehlung von Janine hin habe ich sie mir für 4,67€ bei kosmetik4less bestellt in der Farbe F6 da sie gelblich sein soll…Nun finde ich sie aber eher neutral bis rosa und die F5 sieht eher so aus wie ich es wollte. 🤔
    Ich habe sie noch nicht im Gesicht ausprobiert, bin aber jetzt nach deiner Review extrem gespannt darauf. Wenn sie mir gefällt, werde ich sie dann wohl in der F5 nachkaufen. 😅
    Liebe Grüße
    Maja

  • Reply
    Simone
    24. Juli 2020 at 08:39

    Ich muss lachen: ich trage gar keine Foundation, habe aber plötzlich das Gefühl, dass ich genau diese brauche und mal testen sollte! 😀 das nenn ich mal influencen. Liebe Grüße, Simone

  • Reply
    Susanne
    1. September 2020 at 14:45

    Hallo Kathrin,
    dein Test dieser Foundation hört sich gut an und das Vorher-Nachher-Bild überzeugt mich. Auch der Preis geht in Ordnung. Ich habe ebenfalls eine eher trockene Mischhaut und von daher bin ich immer auf der Suche nach Produkten, die einerseits gut halten, aber auch ein wenig Feuchtigkeit spenden und mattieren, besonders auf der Nase und der Stirn.

  • Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.