Galaxy MakeUp | I need Space

Galaxy MakeUp

Werbung ohne Auftrag/enthält PR-Samples*

Es gibt Artikel, die schreibt man für die Leser*innen. Und es gibt Artikel, die schreibt man für sich. Das hier ist so einer. Ein bisschen geeky, ein bisschen special interest und knapp am Mainstream vorbei. Aber dafür mit unheimlich viel Spaß und Herzblut. 

„Ich habe schon als Kind von einer Reise zu den Sternen geträumt. Zur Not wäre ich auf einem Besen hingeflogen.“

 Valentina Tereschkowa, erste Frau im All

 

Mittlerweile dürfte hinlänglich bekannt sein, dass ich einen Faible für Astronomie und Raumfahrt habe. Als Kind spielte ich mit dem Playmobil Spaceshuttle und eroberte mit R2D2 unendliche Weiten. Natürlichen standen diverse „Was ist was?“-Bücher zu dem Thema im Schrank und einer meiner ersten Berufswünsche war Astronautin. (Bis mir jemand sagte, dass man als solche keine Füllungen in den Zähnen haben dürfe. Heute weiß ich: Blödsinn. Aber ich war nachhaltig gefrustet.)

Für die Mondlandung bin ich zu jung. Auch wenn mich schon Kinder fragten, ob ich die denn live gesehen hätte… Aber dank der neuen Medien können wir mittlerweile hautnah dabei sein. Den Start der Sojus-Rakete zur ISS am 06.06. diesen Jahres haben wir live verfolgt und mitgefiebert. Diesmal gab es sogar Aufnahmen aus dem Inneren und die Anspannung und freudige Erregung der Crew um Astro Alex war nahezu greifbar. Das „Ah!“ und „Oh!“ als die Triebwerke zündeten und die Rakete in einem riesigen Feuerball startete, zeigte, dass hier etwas passiert, was man als Kind nicht alle Tage sieht und sicherlich auch nicht so schnell vergisst. 

Täglich gibt es unglaubliche Bilder aus dem Orbit und Astronaut*innen sind so nahbar wie nie. Mittlerweile steht nicht nur der Forschung- sondern auch der Bildungsauftrag ganz weit oben auf der Agenda. Space – the final frontier.

Tja. Und als ich dann mitten im Weltraum-Fieber die Review zur Galaxy Chic Eyeshadow Palette von bh cosmetics schrieb, fiel mir auf, dass das nicht das einzige Beauty-Produkt mit einem ausserirdischen Namen in meinem Repertoire ist. Ich weiß nicht, ob es mir einfach eher auffällt oder ob die Kosmetik mit Weltraumbezug tatsächlich zugenommen hat, aber schnell hatte ich ein halbes Dutzend in der Hand. 

Und so entstand die Idee zu diesem Artikel. Ich recherchierte ein wenig und stieß auf unzählige Produkte, die entweder vom Namen her wunderbar zu einem „space-themed MakeUp“ passen oder durch ihr Äußeres an ferne Galaxien, Planeten und Co. denken lassen. 

Galaxy MakeUp

Viele befanden sich überraschenderweise bereits in meinem Besitz, einige habe ich erst vor kurzem gekauft, um dann später festzustellen, dass sie wunderbar zu diesem Artikel passen. So zum Beispiel der schöne roségoldene Highlighter aus dem neuen Sortiment vom Catrice. Erst bei der Recherche fiel mein Blick auf den Namen: Spaceshuttle. 

Einige Produkte habe ich als PR-Sample angefordert. Dabei habe ich darauf geachtet, dass es Produkte sind, die ich auch selbst tragen würde und es auch werde. Allzu abstruse Farben und Konsistenzen ließ ich im (digitalen) Regal stehen. So  verführerisch sie manchmal waren. 

Galaxy Make Up vegan und cruelty free

Galaxy MakeUp vegan & cruelty free

Am Ende kamen genug Produkte zusammen, um einen kompletten Look zu schminken. Angefangen vom Liquid Booster Away We Glow in „Zoned Out“ von NYX, der einen ätherisch-kühlen Schimmer verleiht über den bronzenen Liquid Moondust Eyeshadow in „Spacetime“ von Urban Decay und den irisierenden 3D-Effekt Lipgoss von Alverde in „Sparkling Moon“  bis hin zur „Shooting Star“ Mascara von P2.

Besonders der Holo- und Duo-Chrome-Trend kommt mir sehr gelegen. Überall schimmert und glänzt es, vor allem in galaktischem Blau, Pink oder Violett. Da gibt es den Holo Lip Pencil von Trend it Up in der Farbe 030, der als Top Coat oder auch als Highlight über der Oberlippe getragen werden kann und wunderschön schimmert. Oder aber die unfassbar schöne Highlighter Palette „The Alchemist“ von Kat von D, die in der Holo Eyeshadow Palette in 010 von Trend it Up ihren durchaus vorzeigbaren Dupe gefunden hat. Zwar sind deren Lidschatten nicht ganz so seidig und homogen, warten aber auch mit einem nicht zu verachtenden, spacigen Glow auf.Galaxy MakeUp The Alchemist Palette Kat von D

Und auch der bereits erwähnte roségoldene Liquid Highlighter von Catrice mit dem Namen „Spaceshuttle“ kann sich sehen lassen. Er zaubert einen regelrechten Sonnenuntergang auf die Wangenknochen. Auch auf den Nägeln wird es mit den Duo-Chrome Lacken aus der „Out of Space Stories“-Reihe von Essence und dem dezent glitzernden „Moon Grey“ von Alterra intergalaktisch.Galaxy MakeUp Catrice Highlighter

Als Neil Armstrong und Buzz Aldrin 1969 als erste Menschen einen Fuß auf den Mond setzten, brachten sie Mondgestein zur Analyse mit auf die Erde. Dieses könnte Pate gestanden haben für das Eyeshadow Quad „Moon Rock“ von Isadora*. Die schwedische Marke ist bekannt dafür, auf Duftstoffe in ihrer Kosmetik zu verzichten. 
Galaxy MakeUp Isadora Moon Rock Eyeshadow Palette

Der Certified Organic Lip Tint von Inika in der Farbe „Cosmic“* pflegt die Lippen mit Shea Butter und Kokosöl und schenkt ihnen einen sheeren, frischen Glow mit einem Hauch Schimmer. Wie frisch geküsst.

Wer jetzt immer noch nicht genug von fernen Sphären hat, sollte sich mal den Artic Glow Highlighter aus dem neuen Catrice Sortiment ansehen: Das Highlighing Powder „Jupiter’s Glow“ ist gebacken, lässt sich also von dezent zu very glowy sehr gut aufbauen und schenkt einen elfenhaften, kühlen Schimmer auf Wangen, Augen oder dem Lippenbogen. 

Auch nachdem ich diesen Artikel geschrieben und die Bilder geschossen habe, fand ich noch einige Kandidaten, die ich gerne noch hätte einfließen lassen. Aber irgendwo musste ich einen Cut machen und so ist dies also meine Auswahl für ein Galaxy MakeUp.

Ich werde aber weiterhin meine Augen offen halten, denn das Thema lässt mich nicht los. Es machte mir unglaublichen Spaß mal so an mein MakeUp heranzugehen. Jeder Fund war ein kleines Erfolgserlebnis und das digitale Windowshopping zu diesem Artikel eröffnete mir ganz neue Möglichkeiten (und unendliche Weiten) in der Beauty-Welt. Galaxy MakeUp Cosmic Inika Galaxy MakeUp Artic Highlighter Catrice Jupiter's Glow

P.S.: Bei den mit einem * gekennzeichneten Produkten handelt es sich um PR-Samples. Diese wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.  Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.