Hiro Liquid Lip Paints | Review & Swatches

Hiro Liquid Lip Paint vegan Review

Werbung ohne Auftrag/enthält PR-Samples

Für alle Fans kräftiger Farben hat Hiro – die High-End Marke von Amazingy – etwas Neues im Gepäck: Die Liquid Lip Paints. Die perfekten Hybriden zwischen klassischem Lippenstift und mattem Liquid Lipstick.  

Soft und creamy im Auftrag trocknen die Lippenfarben semi-matt an, bleiben dabei leicht feucht und sind nicht wasserfest. Dadurch sind sie deutlich pflegender als die aktuell so beliebten Liquid Lipsticks – die meine Lippen jedoch ohne die entsprechenden Vorbereitung innerhalb kurzer Zeit in eine Wüste verwandeln können – halten aber weder Trinken noch Essen statt.

Dafür hinterlassen sie auf den Lippen einen ordentlichen Stain, der lange bleibt und so auch nach Stunden noch einen leichten Hauch Farbe auf die Lippen zaubert. Die Liquid Lip Paints lassen sich entweder etwas dezenter mit dem Finger auftupfen oder aber absolut deckend und knallig mit dem Applikator auftragen. Mit einem Lipliner würde der Auftrag sicherlich noch akkurater, aber dank der nicht allzu flüssigen Konsistenz lassen sich die Liquid Lip Paints auch ohne ziemlich zielgerichtet auf die Lippen bringen. 

Heute stelle ich euch alle fünf Nuancen kurz vor. Sie werden cruelty free in den USA produziert und sind frei von tierischen Inhaltsstoffe, also vegan. Die Bilder wurden bei natürlichem Tageslicht aufgenommen.

Hiro Liquid Lip Paint Swatches

Hiro Liquid Lip Paint Hue

Hiro Liquid Lip Paint in HUE

Laut Hiro „ein schmeichelnder Roseton, der eurem Alltagslook die genau richtige Menge an Kontrast verleiht – für das Gewisse >Je ne sais quoi<„. Ich würde ihn als „milchiges Flamingo“ beschreiben. Von allen Farben wäscht er mein Gesicht am meisten aus. Für sehr kühle Wintertypen ist HUE aber eine schöne Alternative zu klassischen Nudetönen. 

Im Auftrag war HUE leider ein wenig streifig und ich musste meine Lippen – die ich mit Lippenpflege vorbereitet hatte – noch einmal komplett entfetten und den Lip Paint erneut auftragen, damit er sich auch gut auf dem inneren Lippenrand verteilt und dort nicht abträgt. 

Hiro Liquid Lip Paint Render

Hiro Liquid Lip Paint in RENDER

„Ein sattes, neutrales Pink – ob solo zur Mascara oder mit Rot-, Nude- und Brauntönen kombiniert – eine Farbe, die wir im Alltag noch viel öfter sehen sollten!“ Das unterschreibe ich so. RENDER ist ein nicht zu helles sattes Pink mit einem blauem Unterton. Weiße Zähne sind also garantiert. Diese Nuance war mit Abstand die cremigste und unkomplizierteste im Auftrag. Sie deckte sofort. Eine verspieltere Alternative zum klassischen Rot. 

Hiro Liquid Lip Paint Nap Review

Hiro Liquid Lip Paint in NAP

NAP wird von Hiro folgendermaßen beschrieben: „Ein sanft ausgewaschener Korall-Ton aka der ideale Allrounder in Sachen Lippenbekenntnisse.“ Für mich ist es die dezenteste Farbe im Quintett. Und eine der beiden Nuancen, die im Auftrag am trockensten waren. Dafür deckte sie ebenfalls sofort sehr gut. Definitiv etwas für alle, die warme Farbtöne tragen können, aber etwas suchen, was trotzdem weit genug weg ist von Orange oder Braun.

Hiro Liquid Lip Paint Dip

Hiro Liquid Lip Paint in DIP

„Ein leuchtendes Sommerabendrot mit orangefarbenen Untertönen – der perfekte Begleiter zu braunen Smokey Eyes und einem leuchtenden Summer-Glow. Oder wie würdet ihr die Farbe am liebsten kombinieren? “ Besser könnte ich es nicht beschreiben. Ein für mich überraschend tragbarer orangstichiger Rotton. Das „Hollywood Red“ für alle wärmeren Untertöne. 

Die zweite etwas trockenere Nuance. Erstmal auf den Lippen fühle ich aber zwischen allen fünf Farben keinen großen Unterschied. Ebenfalls sehr gut deckend.

Hiro Liquid Lip Paint Recoat

Hiro Liquid Paint in RECOAT

„Ein starkes Rot mit blauen Untertönen. Praktisch euer Lieblingsrot, das gerade im Pool schwimmen geht.“

Zum Abschluss das „Hollywood Red“ für alle Schneewittchen-Typen. In der Tube unterscheiden sich die beiden letzten Nuancen kaum, aufgetragen sieht man aber sehr wohl, dass dieses hier deutlich kühler ist. Ähnlich cremig wie RENDER und perfekt in der Deckkraft. 

Fazit

Die Hiro Liquid Lip Paints  sind definitiv nichts für dezente, nudige Looks. Die knallen richtig! Sehr cremig, sehr smooth und pflegend auf dem Lippen. Perfekt für alle, die klassische, cremige Lippenstifte bevorzugen, es aber gern etwas haltbarer mögen. Sie sind allerdings nicht wasser- oder wischfest. Ränder am Wasserglas sind garantiert. Dafür tragen sie sich gleichmässig ab und hinterlassen einen deutlichen Stain. Das erneute Auftragen ist kein Problem und sorgt nicht für krümelige, unebene Lippen. 

Einige Nuancen sind etwas trockener als andere, aber keinesfalls austrocknend. Mit HUE hatte ich so meine Probleme, was wahrscheinlich den Pigmenten geschuldet ist. Vielleicht ist es mir aber auch nur im Kontrast zu der sonst superleichten Anwendung der anderen Farben so besonders aufgefallen. Mit einem zweiten Auftrag war dann aber auch hier alles okay. 

Die Liquid Lip Paints von Hiro bekommt ihr für je 19 € bei Amazingy

INCI

Olive Butter (Olea Europaea), Camellia Oil (Camellia Oleifera), Mica, Candellia Wax (Euphorbia Cerifera), Shea Butter (Butyrospermum parkii), Vitamin E (Tocopherol). May contain: Iron Oxide (CI77491, CI77492, CI77499)

Hiro Liquid Lip Paint vegan

P.S.: Bei den Produkten handelt es sich um PR-Samples. Diese wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.  Trotzdem gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.