Huda Beauty Light Nude Obsessions

Werbung 
Die Huda Beauty Light Nude Obsessions habe ich selbst gekauft. Der Artikel enthält mit einem * gekennzeichnete Affiliate Links. 
Wenn ihr über diese Links einkauft, entstehen euch keine zusätzlichen Kosten. Ihr unterstützt damit jedoch den Blog und meine Arbeit.
Huda Beauty Light Nude Obsessions Blog

Die Huda Beauty Light Nude Obsessions Palette* ist ein schönes Beispiel dafür, dass man sich nicht zu schnell eine Meinung über etwas bilden sollte. First Impressions können nämlich manchmal täuschen.

Die Farbzusammenstellung finde ich immer noch superb und die Palette hat einiges zu bieten, aber… Ja, aber eben auch ihre Nachteile. Und die offenbarten sich mir erst im Langzeittest. Gut, dass ich den für die Review abgewartet habe. 

HUDA BEAUTY LIGHT NUDE OBSESSIONS*

10 Gramm
29,95 Euro 
Made in China
cruelty-free

Die Huda Beauty Nude Obsessions Eyeshadow Paletten gibt es in ingesamt drei Farbabstufungen: Nude Light, Nude Medium und Nude Dark. So soll jeder Mensch die für seinen Hautton passenden Nuancen finden. 

Das sagt Huda Beauty selbst über die Paletten: 

Was es ist:
Die 3 universellen Mini-Lidschatten-Paletten präsentieren je 9 verführerische Variationen von sexy Nude-Tönen, die wirklich allen stehen. Es ist an der Zeit, dass du deinen ganz eigenen Nude-Style definierst!

Was es kann:
Die für jeden Hautton und jede Augenfarbe passend konzipierten Paletten bieten eine unglaubliche Farbauswahl: von buttrigen Matttönen, super schimmernden und komplementären Metallic-Lidschatten, ein jeder mit einer zart schmelzenden Textur.
Erhältlich in 3 Nude-Farbszenarios – Nude Light, Nude Medium & Nude Rich Obsessions

Und zu der Huda Beauty Light Nude Obsessions im Speziellen:

NUDE Light: eine wunderschöne Komposition heller und cremiger Pralinennuancen in sowohl warmen als auch kühleren Tönen. Mit pfirsichfarbenen Nuancen und unerwarteten Lavendel- und Mauveakzenten. Das champagnerfarbene und braune Schimmern verleiht jedem Look eine ungeahnte Dimension.

INCI

Mauve Matte (1) / Baby Pink Matte (3):
TALC, MICA, ZINC STEARATE, DIMETHICONE, NYLON-12, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, HYDROGENATED POLYISOBUTENE, ISONONYL ISONONANOATE, SILICA, PHENOXYETHANOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, TOCOPHERYL ACETATE, CAPRYLYL GLYCOL MAY CONTAIN (+/-) TITANIUM DIOXIDE (CI 77891), IRON OXIDES (CI 77499), ULTRAMARINES (CI 77007), MANGANESE VIOLET (CI 77742), CARMINE (CI 75470), RED 40 LAKE (CI 16035).

Purple Shimmer (2)
CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, MICA, TALC, PHENYL TRIMETHICONE, TRIDECYL TRIMELLITATE, ZINC STEARATE, ETHYLHEXYL PALMITATE, TIN OXIDE, PHENOXYETHANOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, TITANIUM DIOXIDE (CI 77891), MANGANESE VIOLET (CI 77742).

Dark Brown Shimmer (4)
MICA, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, PHENYL TRIMETHICONE, TALC, TRIDECYL TRIMELLITATE, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, ZINC STEARATE, ETHYLHEXYL PALMITATE, PHENOXYETHANOL, SILICA, ETHYLHEXYLGLYCERIN, TIN OXIDE, ALUMINUM POWDER (CI 77000), TITANIUM DIOXIDE (CI 77891), IRON OXIDES (CI 77491, CI 77499).

Cream Matte (5) / Tan Matte (8)
TALC, MICA, ZINC STEARATE, POLYMETHYLSILSESQUIOXANE, NYLON-12, DIMETHICONE, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, HYDROGENATED POLYISOBUTENE, ISONONYL ISONONANOATE, PHENOXYETHANOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, TOCOPHERYL ACETATE, CAPRYLYL GLYCOL MAY CONTAIN (+/-) TITANIUM DIOXIDE (CI 77891), IRON OXIDES (CI 77491, CI 77492, CI 77499), RED 40 LAKE (CI 16035).

Peach Shimmer (6)
SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, MICA, TALC, SILICA, PHENYL TRIMETHICONE, TRIDECYL TRIMELLITATE, ZINC STEARATE, ETHYLHEXYL PALMITATE, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, PHENOXYETHANOL, TIN OXIDE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, TITANIUM DIOXIDE (CI 77891), IRON OXIDES (CI 77491), CARMINE (CI 75470).

Pink Bronze Shimmer (7)
SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, MICA, PHENYL TRIMETHICONE, TRIDECYL TRIMELLITATE, TALC, ZINC STEARATE, ETHYLHEXYL PALMITATE, SILICA, PHENOXYETHANOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, TIN OXIDE, TITANIUM DIOXIDE (CI 77891), IRON OXIDES (CI 77491), CARMINE (CI 75470), YELLOW 5 LAKE (CI 19140).

Dark Brown Matte (9)
TALC, MICA, ZINC STEARATE, NYLON-12, DIMETHICONE, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, HYDROGENATED POLYISOBUTENE, ISONONYL ISONONANOATE, SILICA, PHENOXYETHANOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, TOCOPHERYL ACETATE, CAPRYLYL GLYCOL, TITANIUM DIOXIDE (CI 77891), IRON OXIDES (CI 77491, CI 77499), RED 40 LAKE (CI 16035).

Huda Beauty Light Nude Obsessions Packaging

PACKAGING UND DESIGN DER HUDA BEAUTY LIGHT NUDE OBSESSIONS

Die Palette besteht aus stabilem Kunststoff. Die Pfännchen in der Mitte sowie der Spiegel im Deckel sind in einem opaken, pastelligen Rosa gefasst, welches von einem transparenten und leicht altrosa getönten Rahmen umgeben ist. 

Die Oberseite des Deckels ist ebenfalls opak Pastellrosa und mit einer Reptilienprägung versehen. Darauf ist der Schriftzug „Nude Light Huda Beauty“ zu lesen, in gedecktem Rosa mit einem leicht roségoldenen Shift.

Auf der Rückseite der Palette stehen keine Inhaltsstoffe. Dafür das Wort „Eyeshadow Palette“ in mehreren Sprachen sowie das Herstellungsland und der europäische Distributeur. Dazu ein Hinweis auf die diversen Social Media Kanäle der Marke. 

DIE FARBEN UND TEXTUREN

An dieser Stelle möchte ich direkte Vergleiche zur Viseart Paris Edit Palette ziehen, die ich euch bereits hier vorgestellt habe. Denn auch wenn die Huda Beauty Light Palette offiziell als „Nude Obsessions“ bezeichnet wird, wäre „Pink Obsessions“ wohl passender gewesen. In meinen Augen handelt es sich hierbei nicht um eine klassische Nude-Palette, sondern vielmehr um eine rosane Palette mit vorrangig warmen Untertönen. Vor allem die matten Farben in der Huda Beauty Light Nude Obsessions sind denen der Viseart Paris Edit nicht ganz unähnlich. 

Huda Beauty Light Nude Obsessions Swatches
EYESHADOW BREAKDOWN

#1 – Helles Mauve, matt:
Etwas pudrig im Pfännchen. Lässt sich leicht und gleichmäßig verblenden, obwohl sich die Farbe im Fingerswatch etwas sperrig zeigt. Semi-transparent bis opak aufbaubar. Kühler Unterton. Kein Fallout.

#2 – Knalliges Lavendel, metallisch-glitzernd:
Mittelfest gepresster, metallischer Schimmer mit viel funkelndem Glitzer, der leider für viel Fallout sorgt. Unbedingt einen Primer verwenden und mit dem Finger oder einem angefeuchteten Pinsel auftragen! Leicht warmer Unterton.

#3 – Altrosa, matt:
Etwas stärker pigmentiert als Pétale in der Viseart Paris Edit Palette, allerdings dennoch eine recht trockene Formulierung. Semi-opak bis nahezu deckend aufbaubar. Lässt sich gut verblenden. Durch die eher trockene Textur muss ich aber aufpassen, dass ich den Lidschatten nicht „wegblende“, was bei pudrigen Nuancen schnell passieren kann. Warmer Unterton. Kein Fallout.

#4 – Bronzene Pflaume, metallisch-glitzernd:
Auch hier finden sich viele Glitter Flakes. Mittelfest gepresst. Den besten Auftrag erziele ich hier ebenfalls mit einem Primer und dem Finger oder einem angefeuchteten Pinsel. Deutlicher Fallout.

#5 – Helles Beige, matt:
Gut pigmentiert und deckend. Dieser matte Ton lässt sich ebenfalls sehr gut verblenden. Ähnlich trocken wie #3. Warmer Unterton. Kein Fallout.

#6 – Cotton-Candy-Pink, metallisch-schimmernd:
Cremiges Cotton-Candy-Pink mit goldenem Shift, fast schon Duochrome. Allerdings liegen auch hier einige Glitter Flakes obenauf, die mit der Zeit „wandern“. Warmer Unterton. Leichter Fallout.

#7 – Dunkle Koralle mit goldenem Glitter, metallisch-schimmernd:
Deckend und ähnlich cremig wie #6. Auch hier würde ich wie bei #2 und #4 einen Primer und den Auftrag mit dem Finger oder einem angefeuchteten Pinsel empfehlen. Warmer Unterton. Deutlicher Fallout.

#8 – Gedecktes, dunkles Pfirsich, matt:
 Ebenfalls gut pigmentiert, semi-transparent bis deckend aufbaubar. Lässt sich gut und gleichmässig verblenden. Warmer Unterton. Kein Fallout. 

#9 – Rotbraun, matt:
Minimal pudrig im Pfännchen, lässt sich jedoch gut und schnell verblenden. Gut pigmentiert und deckend. Das „cremigste“ Matt in der Palette. Staint jedoch im Fingerswatch die Haut. Auf dem Lid ist mir dies bisher nicht aufgefallen, da ich meist einen Primer und andere Lidschatten darunter trage.

Huda Beauty Light Nude Obsessions Review echtkathrin

MEINE MEINUNG ZUR HUDA BEAUTY LIGHT NUDE OBSESSIONS PALETTE

Hätte ich diese Review vor 4 Wochen geschrieben, sie wäre wohl etwas euphorischer ausgefallen. Die ersten paar Anwendungen schien alles tutti und ich wähnte mich im rosa Zuckerwatte-Himmel. 

Die matten Töne gefallen mir überraschend gut und sind für meinen Geschmack sogar etwas besser als die in der Viseart Paris Edit Palette. Satt pigmentiert, leicht aufzubauen und gut zu verblenden. 

Die schimmernden Lidschatten hingegen… Tja, als schimmernd möchte ich sie kaum bezeichnen. Das sind richtig starke Glitzerbomben. Solo mit dem Finger aufgetragen ergibt das ganz nette Effekte. Sobald man aber mit mehr als einer Farbe spielt und mit dem Pinsel tätig werden will, gibt es Fallout ohne Ende. Und zwar den von der nervigen Sorte. Den glitterigen, den man noch Tage später in den Augenbrauen findet. Da hilft ein Primer á la Glitter Glue auch nur bedingt. 

Ich rate also dringend dazu mit der Huda Beauty Light Nude Obsessions immer zuerst die Augen und danach erst das Gesicht zu schminken. Bisher musste ich bei beinahe bei jedem Look im Anschluss ziemlich aufräumen. Das passiert mir auch bei anderen Paletten hin und wieder. Vor allem ABH ist prädestiniert für Fallout beim Schminken und auch bei den neuen Bite Size Paletten von E.L.F. kam das schon vor. 

HÜBSCH ANZUSEHEN, ABER…

Was die Huda Beauty Light Nude Obsessions aber von ihnen unterscheidet und sie mir am Ende wirklich etwas verleidet, ist die Tatsache, dass sich die Glitter Flakes auch im Laufe des Tages nach und nach selbstständig machen. Wo bei anderen Paletten nach dem Schminken zumindest alles an Ort und Stelle bleibt, hatte ich hier bei fast allen metallischen Lidschatten nach wenigen Stunden eine feine Glitzerschicht unter den Augen. Nach dem Abschminken habe ich die Partikel dann überall hängen und kann mir vereinzelte noch am nächsten Morgen aus der Augenbraue oder von den Wimpern klauben. Und auch meine Pinsel geben trotz gründlichem Abwischens am Colour Switch noch am nächsten Tag Glitterpartikel ab.

All das muss man gewillt sein in Kauf zu nehmen. Ob sich das für gute, aber immer noch durchschnittliche matte Töne und die wirklich sehr hübsche #6 lohnt, müsst ihr selbst entscheiden.

Zum jetzigen Zeitpunkt glaube ich, dass sich unsere Wege wieder trennen werden und ich diese Palette wieder verkaufen werde. Etwas, was mir höchst selten passiert, gerade bei Paletten. Aber hier hätte ich wirklich mehr erwartet. 

P.S.: Bei der Recherche zu diesem Artikel stieß ich auf einige Reviews in denen ein unangenehmer Geruch der Palette erwähnt wurde. Mir persönlich ist beim Schminken nie etwas dergleichen aufgefallen, allerdings habe ich bis zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht bewusst an der Palette gerochen. Nachdem ich das nun getan und auch meinen Freund befragt habe: Leder. Die Palette riecht nach Leder. Und nicht nach hochwertigem. (Mein Freund verglich es mit „dem billigen Leder von Flugzeugsitzen“.)  

EIN LOOK MIT #1, #4, #6, #8 & #9

Huda Beauty Light Nude Obsessions Look echtkathrin

 

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Sarah
    1. September 2020 at 19:49

    Wie immer sehr informative Review und wieder mal wunderschöne Fotos! Der Look sieht richtig, richtig gut aus!

  • Reply
    Christina
    1. September 2020 at 19:52

    Vielen Dank für die tolle Review. Die Palette stand auch noch auf meiner Wunschliste. Jetzt werde ich mir das aber noch mal überlegen.

  • Reply
    Mina
    3. September 2020 at 00:01

    Eine wunderbare Review und ganz tolle Bilder!🍀
    Ich konnte mich bei dieser Palette nicht zurück halten, da mir die Farben enorm gefallen haben (vielleicht das dunkle Rotbraun am wenigsten, da ich mir einfach mal ein richtig kühle Palette wünschen würde, aber das Leben ist halt kein Wünsch-dir-was 😆). Ich gebe dir total recht, dass das eher eine Pink Palette ist, aber keine klassische Nude. Lange hatte ich gezögert und zwar genau wegen deiner Problemlidschatten – den Glitzerbomben. Schimmer mag ich sehr gerne, aber Glitzer ist halt manchmal schwierig, vor allem, wenn er nicht da bleibt wo er hin soll… da ich aber momentan total auf diese rosa-lavendel-Farben stehe, ist das schöne Stück eingezogen.
    Scheinbar habe ich einfach Dusel bisher, aber ich liebe die Palette total und der Glitzer verteilt sich glücklicherweise nicht überall. Heute habe ich besonders noch einmal darauf geachtet, denn ohne mit Brille genau zu gucken könnte mir schon was entgehen 🤓 und tatsächlich hatte ich nach dem Schminken etwas Fallout bei der #6. Mein liebster Ton ist bisher #2 gewesen und ich habe ich schon oft getragen und konnte keinen nennenswerten Fallout feststellen – glücklicherweise.
    Also bisher bin ich sehr zufrieden, kann aber total nachvollziehen, dass das mit dem Fallout an Glitzerflakes es einem madig macht… bisher habe ich Glück. Aber beim Kauf sollte man das sicher mit Bedenken, dass es hier keine Schimmertöne sind sondern schon ordentlich Glitzerflakes mit dabei sind und das schwierig werden kann.
    Und ja eins noch: der Geruch! Das ist wirklich ein Minus, für meine Nase stinkt das Ding echt gemein, am Auge rieche ich nichts mehr, aber die Palette selbst… 🙈. Riechen alle Huda Paletten so? Das hier ist meine erste und habe mich gefragt, ob andere auch so schnuppern?

    • Reply
      Mina
      3. September 2020 at 00:04

      Edit: ich habe die Palette noch nicht so lange wie du getestet, daher muss ich natürlich auch sehen, ob es auf Dauer so bleibt. Denn wie du schon anmerktest kann sich so etwas auf Dauer auch ändern! (ich hoffe natürlich, dass es positiv bleibt 😬)

    Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.