Velvet Lipstick Collection von Lisa Eldridge

Lisa Eldridge Velvet Lipstick Collection ReviewWerbung/Markennennung

THE VELVET LIPSTICK COLLECTION

Wenn es eine Person in diesem großen, weiten Beauty-Universum gibt die meiner Meinung nach eine eigene Kosmetiklinie herausbringen darf, dann ist das Lisa Eldridge. Heute möchte ich euch drei Farben ihrer Velvet Lipstick Collection vorstellen.

Aufmerksam wurde ich auf sie durch ihren YouTube-Kanal, den sie seit mittlerweile 9 Jahren betreibt. Mindestens 8 Jahre davon schaue ich ihr regelmäßig zu wie sie mit Nonchalance, Bodenständigkeit und britischem Chic Menschen dabei hilft, ihre Schokoladenseite hervorzukitzeln. Dabei liegt ihr Fokus meist nicht auf konkreten Produkten, sondern auf Techniken, so dass die meisten ihrer Looks auch mit Bordmitteln nachgeschminkt werden können.

LISA ELDRIDGE – DIE FRAU DAHINTER

Dabei ist YouTube tatsächlich nur ein Hobby – alle Erlöse ihrer ADs fließen in Charity-Projekte – denn hauptberuflich ist Lisa Eldridge aktuell Creative Director für Lancôme und ihres Zeichens eine der gefragtesten und dekoriertesten Celebrity MakeUp Artists unserer Zeit. Zu ihren Klient*innen zählen unter anderem Cate Blanchett, Ines de la Fressange, Joan Collins, Keira Knightley, Emma Watson, Ewan McGregor und Royals wie Prinzessin Charlene von Monaco und Prinzessin Beatrice.

Im Übrigen hat sie auch ein ganz wunderbares Buch geschrieben, welches ich 2016 bereit kurz vorgestellt habe und allen MakeUp-Affinen ans Herz legen möchte. Es handelt sich hierbei nicht um Tutorials, sondern um ein Eintauchen in die Geschichte des MakeUps und seine Entwicklung. Wahnsinnig spannend!

THE VELVET LIPSTICK COLLECTION

Letztes Jahr im diese Zeit lancierte Lisa Eldridge dann die ersten ihrer Lippenstifte der Velvet Lipstick Collection: VELVET JAZZ (ein erdiges Ziegelrot), VELVET MORNING (ein strahlendes Korall) und VELVET RIBBON (ein klassisches Rot). Das Trio war rasend schnell ausverkauft. Der Ruft eilte ihm voraus: Seidig-matte Textur, gepaart mit einem tollen Tragegefühl. Dazu noch zu 100% tierversuchsfrei.

Im Sommer diesen Jahres folgte dann eine Kollektion von pinken Tönen. SKYSCRAPER ROSE (ein modernes Fuchsia), RAINBOW SPILL (Wassermelone mit einem Hauch abgetönten Neons), LOVE OF MY LIFE (ein semi-transparentes Rosy-Pink) sowie GO LIGHTLY (ein lachsfarbenes Pink). Auch diese Farben waren – wie sollte es anders sein – schnell ausverkauft.

Diesen November nun launcht Lisa Eldrige ihre dritte Kollektion, diesmal vor allem bestehend aus Nudetönen. In diesem Zuge hat sie auch ihre bereits erschienen Farben – bis auf GO LIGHTLY – noch einmal aufgelegt, die auch in Sets mit wunderhübschen Samttäschchen verkauft werden.

The Velvet Lipstick Collection Lisa Eldridge

Hatte ich vor Rot zu viel Angst und für Pink zu wenig Begeisterung war bei Nude schnell klar, dass ich diesmal zuschlagen würde. Auch hier war schnell vieles ausverkauft. Aber das Set ULTIMATE VELVET MIX hatte mir es angetan. VELVET MUSE zählte von vornherein zu meinen Favoriten und auch mit VELVET RIBBON hatte ich schon geliebäugelt. Einen roten Lippenstift braucht doch jede*r und mit so einer hochgelobten Formulierung und blauem Unterton konnte doch eigentlich nichts schiefgehen.

Einzig VELVET DECADE machte mir erstmal etwas Angst, so dass ich vorab viele Reviews las und viele Videos sah. Das schokoladige Braun entsprach nun so gar nicht meinem Beuteschema. Vor allem, weil ich mit so dunklen Farben auf meinen Lippen eher schlechte Erfahrungen gemacht hatte. Am Ende stellte sich heraus, dass sich diese Farbe auch wunderbar als Stain auftragen lässt und so schlug ich zu.

DIE VERPACKUNG

Schon beim Auspacken hüpft das Beauty-Herz. Die weißen Kartons sind zum Teil golden beschichtet und die Schrift nicht gedruckt, sondern geprägt. Auch der Name der jeweiligen Nuance befindet sich direkt auf dem Karton und wurde nicht nachträglich aufgeklebt.

In der weißen Umverpackung steckt noch einmal ein schwarzer Faltkarton, in dem sich dann die metallene, goldfarbene Lippenstifthülse befindet. Diese ist wirklich schwer und dickwandig, was man vor allem am Deckel sieht. Dieser ist magnetisch und gibt beim Schließen dieses wunderbar satte „Klick“, welches ich ansonsten nur von Chanel-Lippenstiften kenne.

DIE ULTIMATE VELVET MIX COLLECTION

Beim Auspacken fällt mir sofort die wunderschöne Struktur der Lippenstifte auf. Sie wirken von außen tatsächlich wie Samt. Es war gar nicht so einfach, die winzigkleine Gitterstruktur auf den Bildern einzufangen. Noch schwerer war es, die Lippenstifte irgendwann doch zu swatchen und aufzutragen. Der erste Strich fühlte sich an wie die Zerstörung eines seltenen Kunstwerks…

Wenn man sich dann aber erst einmal beherzt (beziehungsweise sehr, sehr vorsichtig…) ans Werk gemacht hat, offenbaren die Lippenstifte der Velvet Lipstick Collection ihr wahres Talent.

Die Lippenstifte besitzen eine cremig-matte und doch feuchtigkeitsspendende Textur mit einem leichtem Glanz. Sie sind also nicht komplett matt. Am ehesten würde ich die Formulierung mit der der Matte Revolution Lippenstifte von Charlotte Tilbury vergleichen.

Die Velvet Lipsticks fühlen sich sehr angenehm auf den Lippen an, bedürfen aber einer gut gepflegten Unterlage. Sehr trockene Lippen könnten unter Umständen betont werden. Im Zweifelsfalle vorher einmal peelen. Einen zusätzlich austrocknenden Effekt habe ich nicht bemerkt.

Die Haltbarkeit ist für konventionelle Lippenstifte sehr gut. Deftiges Essen halten die Farben natürlich nicht verlustfrei durch, aber das ist bei solchen Produkten auch nicht zu erwarten. Ansonsten tragen sie sich gleichmässig ab und hinterlassen einen ordentlichen Stain.

Lisa Eldridge Lippenstifte Muse, Decade, Ribbon

Lisa Eldridge Velvet Lipstick Swatches

VELVET MUSE – TRUE VELVET LIPSTICK

Diese Farbe wird von offizieller Seite als „sinnliches, rauchiges Rosenholz mit dem perfekten Mix aus pinkstichigen braunen  und „dreckigen“ rosigen Untertönen“ beschrieben. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.

VELVET MUSE ist nach VELVET FAWN die zweithellste Farbe der Kollektion und für mich ein „My Lips But Better“-Ton. Die Nuance VELVET FAWN wäre mir wahrscheinlich zu hell und zu braun und VELVET BEAUTY zu pink gewesen. Die Farbe VELVET MUSE trifft genau die Mitte.

Für mich eine wunderbare Alltagsfarbe. Matt, aber mit etwas Spiel und nicht unangenehm auf den Lippen. Vor allem als Stain aufgetupft, spürt man das Produkt – wie übrigens auch die anderen beiden – nahezu nicht. Der Auftrag ist cremig und gleichmässig. Ein Pinsel ist nicht von Nöten.

VELVET MUSE – Links als Stain, rechts komplett aufgetragen. Direkt aus der Hülse, ohne Pinsel.

Lisa Eldridge Velvet Muse Lippenstift

Lisa Eldridge Muse Velvet Lipstick

VELVET DECADE – TRUE VELVET LIPSTICK COLOUR

Hier hat sich Lisa von mit Sepia handgefärbten Modeaufnahmen aus der Zeit um die Jahrhundertwende inspirieren lassen. VELVET DECADE ist die zweitdunkelste Farbe der Kollektion und ein tiefer Schokoladenton. Mit seinen blauen und roten Untertönen ist er jedoch weit weg vom typischen 90er-Braun und erstaunlich tragbar. Komplett aufgetragen entwickelt er an mir eine Vintage Vamp-Qualität, bei dunkleren Hauttönen könnte er als Stain ein toller „YLBB“ sein.

Dieser Farbton ist für mich nicht ganz einfach. Trage den Lippenstift direkt aus der Hülse und komplett deckend auf, wird meine schmale Oberlippe durch die matte, dunkle Farbe noch mehr betont und optisch verkleinert. Trockene Stellen werden hervorgehoben und der Auftrag  dadurch beim ersten Versuch auch etwas fleckig. Nach einem ordentlichen Peeling, einer Extraportion Lippenbalsam und dem Hinweis, die Farbe mit einem kurzen, fluffigen (!) Pinsel aufzutragen, klappt es aber ganz gut mit uns.

Am besten gefällt mir VELVET DECADE jedoch als Stain. Aufgetupft färbt er die Lippen gleichmässig und langanhaltend. Dabei bleibt er aber dezenter als direkt aus der Hülse aufgetragen. Mit dieser Portion Vamp kann ich sehr gut leben.

Auch hier gilt: Erstmal aufgetragen hält die Farbe – gemessen an der Tatsache, dass es sich hierbei um einen klassischen Lippenstift handelt – sehr gut.

VELVET DECADE – Links als Stain, rechts komplett aufgetragen. Direkt aus der Hülse, ohne Pinsel.

Lisa Eldrige Velvet Lipstick Decade Swatch

VELVET RIBBON – TRUE VELVET LIPSTICK COLOUR

Diese Farbe ist für mich das Herzstück der gesamten Range. 
VELVET RIBBON ist ein klassisches, blaustichiges Rot. Eine Farbe, die fast jedem Menschen steht und dabei noch weiße Zähne zaubert.

Und doch irgendwie einschüchternd. Rot ist laut und auffällig, aber eben auch sinnlich und feminin. Rot ist aber auch die Farbe, bei der es auf Nuancen ankommt. Sonst wird es schnell zu orange, zu pink oder einfach – zu rot.

VELVET RIBBON hat mich sofort umgehauen. Mit dem Finger als Stain aufgetupft kommen vor allem die Blautöne des Lippenstiftes hervor und die Farbe wirkt pinker und somit kühler als der Stift in der Hülse vermuten lässt. Komplett aufgetragen wird es wieder zu diesem wunderschönen, klassischen Rot.

Der Auftrag ist sehr angenehm und vor allem sofort deckend und ebenmässig. Mit ruhiger Hand klappt er auch ohne Pinsel.

VELVET RIBBON – Links als Stain, rechts komplett aufgetragen. Direkt aus der Hülse, ohne Pinsel.

Lisa Eldridge Velvet Ribbon Review

Lisa Eldridge Ribbon Velvet Lipstick

FAZIT

Mit rund 30 Euro pro Lippenstift und rund 88 Euro für das Trio mit Tasche sind die Lippenstifte der Velvet Lipstick Collection von Lisa Eldrige definitiv im High End Bereich angesiedelt.

Jedoch sieht man sofort, dass hier jemand Geld in die Hand genommen und in die Entwicklung gesteckt hat. Diese Marke ist eine eigenständige Beauty Brand und kein „Ich lass‘ irgendwo produzieren und drucke meinen Namen drauf.“.

Auf dem YouTube-Kanal von Lisa Eldridge erfuhr man über die Monate auch immer wieder auch einige Randnotizen über die Produktion der Velvet Lipstick Collection. So zum Beispiel, dass sie zu Beginn nicht mit allen Formulierungen zufrieden war und den Release aus diesem Grund verschoben hat. Oder wie sehr sie für das samtene Aussehen der Lippenstifte gekämpft hat, dessen Umsetzung sicher nicht einfach – und eben auch wieder ziemlich teuer – war.

All das schlägt sich natürlich im Preis nieder. Dafür bekommt man Lippenstifte höchster Qualität mit tollem Tragekomfort, sehr durchdachten Farben und einem unfassbar guten Aussehen.

Etwas, was man sich „mal gönnt“ und danach in Ehren hält.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Diana
    28. November 2019 at 22:14

    Liebe Kathrin,
    danke für die Review! Diesen Lippenstiften schmachte ich auch schon ne Weile hinterher und hoffe dass sie noch ne Weile erhältlich sein bzw wieder aufgelegt werden, wenn ich das Budget dafür habe 🙂 Auf jeden Fall sehen alle drei Farben bombig bei Dir aus!
    Liebe Grüße!

    • Reply
      Kathrin
      28. November 2019 at 22:20

      Liebe Diana,
      ich danke Dir! Und drücke die Daumen, dass du noch eine Gelegenheit bekommst. Ich meine gehört zu haben, dass sie im nächsten Jahr tatsächlich noch mal aufgelegt werden sollen.
      Liebe Grüße

  • Reply
    Sabine Kettschau
    29. November 2019 at 10:48

    Mir gefallen so auf den ersten Blick zwei Farben. Die Velvet Muse würde ich so für jeden Tag bei allem tragen und Velvet Decade VIELLEICHT mal fürs Weggehen… Wobei ich das bei meinen mittlerweile sooo schmal gewordenen Lippen erst austesten müsste, ob die Farbe mich nicht wieder wie eine böse alte Hexe aussehen lässt 😉

    Aber auf alle Fälle wirken sie tatsächlich sehr schön weich, das mag ich. O.k., preislich macht man das nicht mal eben so, ich zumindest nicht, aber frau kann sich ja auch mal was gönnen, wenn es dann was ist, was man auch tatsächlich nutzt.

    Danke fürs Zeigen und liebe Grüße

    Bine

  • Reply
    Mina
    8. Dezember 2019 at 23:23

    Was für schöne Farben und die Liebe fürs Detail! Alle Farben stehen dir unglaublich gut und wenn sie nochmal aufgelegt werden, könnte ich definitiv schwach werden. Vielen Dank fürs Vorstellen der Lippenstifte und deine Meinung!

  • Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.