Most Used 2018 – Meine Jahresfavoriten für Haut und Haar

Most Used 2018 Jahresfavoriten

Werbung/enthält PR-Samples

Ja, wir haben März. Ja, ich stelle euch trotzdem noch meine Jahresfavoriten aus dem 2018 vor. Wobei das nicht ganz stimmt. Statt mir eine möglichst schöne Mischung verschiedener Produkte zusammenzusuchen, habe ich knallhart zu denen gegriffen, die ich 2018 am häufigsten verwendet habe. Meine „Most Used 2018“ sozusagen.

Für mich ist es das beste Qualitätssiegel wenn ich sehe, dass jemand ein Produkt immer wieder verwendet. Und nicht nur, weil es gerade angesagt ist oder sich farblich gut im Instagram Feed macht.

Jahresfavoriten 2018

Herausgekommen ist eine bunte Mischung aus Naturkosmetik und konventioneller Kosmetik. High End und Drugstore. Manche Produkte sind super minimalistisch formuliert, andere enthalten Mikroplastik, aber alle sind sie cruelty free.

Darüber hinaus gäbe es noch viele andere Produkte, die ich in einem solchen Artikel erwähnen könnte. Habe ich im letzten Jahr ein Produkt mal als Favoriten empfohlen, gilt das auch immer noch. Außer, ich habe dieses Prädikat aus irgendeinem Grund widerrufen. In diesen Artikel habe ich jedoch nur Produkte aufgenommen, die im Jahr 2018 gelauncht oder von mir (wieder)entdeckt wurden.

Die wohl ehrlichste Auflistung von Jahresfavoriten für Haut und Haar, die ich euch bieten kann.

THE BODY SHOP – CAMOMILE CLEANSING BUTTER

Diesen Cleansing Balm habe ich durch Caroline Hirons kennen und lieben gelernt. Gilt es MakeUp zu entfernen, greife ich als erstes zu ihm. Er darf in meinen Jahresfavoriten nicht fehlen.

Ich trage den Balm auf das trockene Gesicht auf und massiere ihn ein. Danach lasse ich ihm einige Zeit, um das MakeUp aufzubrechen und nehme ihn dann mit einem feuchten Mikrofasertuch ab. Danach gehe ich noch einmal mit einem Mizellenwasser oder Toner drüber und die Reinigung – auch von intensivem MakeUp – ist geschafft.

Der kleine Pott ist sehr ergiebig. Mit meinem komme ich schon über ein halbes Jahr aus.

INCI

Ethylhexyl Palmitate (Skin Conditioning Agent), Synthetic Wax (Binder/Emollient), PEG-20 Glyceryl Triisostearate (Skin Conditioning Agent), Olea Europaea Fruit Oil/Olea Europaea (Olive) Fruit Oil (Emollient), Butyrospermum Parkii Butter/Butyrospermum Parkii (Shea) Butter (Skin Conditioning Agent – Emollient), Caprylyl Glycol (Skin Conditioning Agent), Tocopherol (Antioxidant), Parfum/Fragrance (Fragrance), Aqua/Water (Solvent/Diluent), Linalool (Fragrance Ingredient), Limonene (Fragrance Ingredient), Helianthus Annuus Seed Oil/Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil (Emollient), Anthemis Nobilis Flower Extract (Natural Additive), Citric Acid (pH Adjuster

90ml/14,00€ – vegan/cruelty free

Most Used Jahresfavoriten Organic Shampoos

Cruelty Free Haarpflege

Seit dem letzten Jahr teste ich mich verstärkt durch die Welt der Haarpflege, auf der Suche nach einem Produkt, welches allen meinen Ansprüchen gerecht wird. Nachdem ich im vorletzten Jahr 2-3 Mal zum Färben beim Frisör war, sind zumindest meine unteren Längen etwas trocken und brauchen den gewissen Extrakick an Pflege. Meine Kopfhaut dagegen mag ich gerne locker und luftig. Die eierlegende Wollmilchsau.

Normalerweise wasche ich meine Haare alle zwei Tage. Am zweiten Tag trage ich sie meist im Zopf. 24 Stunden nach der Wäsche beginnen sie nämlich an den Schläfen leicht fettig zu werden und der Ansatz wirkt platt. Ab da arbeite ich dann mit Trockenshampoo dagegen an. Sobald sie wieder lang genug für einen lockeren Dutt sind, kann ich die Waschintervalle wahrscheinlich etwas hinauszögern. Aber bei der aktuellen Länge müssen sie ziemlich akkurat im Zopf liegen und da fällt es einfach auf, wenn sie nachfetten.

Das ist aber nicht mein Haupt(haar)problem. Das nämlich heißt FRIZZ. Von mütterlicher Seite bekam ich leichte Wellen geschenkt. Hinter der väterlichen Seite verstecken sich allerdings einige Kringellocken, die sich bei mir als ziemlich deutlicher Frizz zwischen den ansonsten eigentlich recht glatten, minimal leicht gewellten Haaren bemerkbar machen. Hmpf.

Gleich vorweg: Ich habe noch kein Produkt gefunden, welches all diesen Ansprüchen gleichermaßen gerecht wird. Unter anderem deswegen werde ich demnächst mal wieder verstärkt auf Sulfate verzichten. Und auch öfter zu Conditioner und Masken greifen. Da lasse ich es nämlich häufig schleifen. Auch, weil meine feinen Haare dann oft zu schwer werden und ich wiederum öfter waschen muss. Ein Teufelskreis.

Allerdings gibt es einige Jahresfavoriten, die mir im Zusammenspiel ziemlich gut gefallen haben.

I+M NATURKOSMETIK BERLIN – GLANZ SHAMPOO

Das Glanzshampoo von I+M ist mein Shampoo für alle Fälle und hat somit auch einen Platz in meinen Jahresfavoriten verdient. Es reinigt hervorragend, so dass ich wirklich das Gefühl von sauberen Haaren – und eben auch einer sauberen Kopfhaut – habe.

Für mich eines der gründlichsten Naturkosmetik-Shampoos, welches ich immer dann verwende, wenn meine Haare zyklusbedingt besonders gut gereinigt werden müssen oder ich vorher ausgiebige Stylingaktionen hatte, die ausgespült werden müssen.

Das Shampoo ist nicht sulfatfrei.

INCI

AQUA, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE* (ALOE VERA*), SODIUM COCO-SULFATE, GLYCERIN (PFLANZLICH), LAURYL GLUCOSIDE (ZUCKERTENSID), POLYGLYCERYL-5 OLEATE, CAPRYLYL/CAPRYL GLUCOSIDE (ZUCKERTENSID), CITRUS LIMON FRUIT EXTRACT* (ZITRONE*), CHAMOMILLA RECUTITA EXTRACT* (KAMILLE*), GLYCINE SOJA OIL*, OLEA EUROPAEA FRUIT OIL* (OLIVE*), PCA GLYCERYL OLEATE, DISODIUM COCOYL GLUTAMATE, BETAINE, GLYCERYL CAPRYLATE, SODIUM PHYTATE, ALCOHOL*, SODIUM COCOYL GLUTAMATE, LACTIC ACID (PFLANZLICHE MILCHSÄURE), PARFUM***, LEVULINIC ACID, P-ANISIC ACID, SODIUM LEVULINATE, CITRIC ACID, CITRAL**, CITRONELLOL**, LIMONENE**, LINALOOL**

250ml/9,90€ – vegan/cruelty free/organic

URTEKRAM – COCONUT SHAMPOO

Ein weiterer Allrounder, den ich allerdings als einen Hauch pflegender als das Shampoo von I+M empfinde.

Leider nehme ich so gut wie keinen Duft nach Kokosnuss war, von dem viele so schwärmen. Dafür reinigt es mild, aber gründlich und macht meine Haar gut kämmbar.

Das Shampoo ist nicht sulfatfrei.

INCI

Aqua, cocos nucifera saccharum extract*, sodium coco- sulfate, coco-glucoside, aloe barbadensis extract*, lauryl glucoside, parfum, citrus aurantium dulcis peel oil*, laminara digitata extract*, glyceryl oleate, sodium chloride, polyglyceryl-4 caprate, xanthan gum, bellis perennis flower extract, magnolia officinalis bark extract, tocopherol, beta-sitosterol, squalene, limonene (* = ingredient from Organic Farming).

250ml/6,99€ – vegan/cruelty free/organic

URTEKRAM – COCONUT LEAVE IN SPRAY

Wie oben beschrieben bin ich bei meinen feinen Haaren mit Conditioner und Masken eher vorsichtig und greife im Anschluss an die Haarwäsche lieber zu Ölen und Leave-Ins, um gezielter zu arbeiten.

Am liebsten mische ich Texturen in der Hand und trage sie dann zusammen in die Längen auf. Immer dabei ist ein milchiges Produkt wie das Coconut Leave In Spray von Urtekram. Es macht die Haare leicht kämmbar und spendet Glanz und Feuchtigkeit.

Meine feinen Haare werden dadurch nicht beschwert oder strähnig. Man kann das Spray sowohl im feuchten, als auch im trockenen Haar anwenden.

INCI

Aqua, aloe barbadensis leaf extract*, cocos nucifera saccharum extract*, glycerin**, glyceryl caprylate, parfum, citrus aurantium dulcis peel oil, magnolia officinalis bark extract, distearoylethyl dimonium chlorid, cetearyl alcohol, polyglyceryl-4 caprate, limonene. (* = ingredient from Organic Farming, ** = made using organic ingredients)

250ml/6,95€ – vegan/cruelty free/organic

Most used 2018 KMS Hair Shamanic Oil

KMS HAIR – ADD VOLUME LIQUID DUST

Die Props für diese Entdeckungen gehen an Swantje von The Original Copy. Als meine Frisur noch mehr Bob statt Lob war suchte ich nach etwas, das ihm Volumen und Struktur schenkte.

Viele Heavy Duty Stylingsprodukte – wie Schaum oder Wachs – lagern sich so auf den Haaren ab, dass sie am Abend oder spätestens am nächsten Morgen ausgewachsen werden müssen. Das wollte ich vermeiden, da ich meinen Waschzyklus von 48 Stunden gerne beibehalten wollte. Da kam mir der Liquid Dust sehr gelegen, denn er sorgt sogar dafür, dass meine Haare manchmal sogar noch einen dritten Tag durchhalten. 

Das durchsichtige Gel wird in die Ansätze geknetet und verwandelt sich da in eine Art Klettverschluss. Die Haare verhaken sich – vereinfacht gesprochen – so ineinander, dass sich ein tolles Volumen bildet, das auch noch am nächsten Tag hält und wieder „aufgeknetet“ werden kann. Dabei dürft ihr jetzt nicht an wilde, verknotete Haarnester denken. Vielmehr haften die Haare aneinander und gehen eine standgebende Melange ein.

Zwei kleine Manko gibt es: Das Produkt ist Mikroplastik in Reinform. Und die Haare müssen zwingend geföhnt werden, ansonsten funktioniert der Zauber nicht. Dafür fühlt man das Produkt nach dem Föhnen überhaupt nicht mehr im Haar, was ich als sehr angenehm empfinde.

Nichtsdestotrotz verwende ich es bei mindestens 8 von 10 Haarwäschen, da es meinen Ansatz locker-luftig macht und die Haare auch am nächsten Tag noch schönes Volumen haben. Ein Build-Up oder dergleichen konnte ich auch bei dauerhafter Anwendung nicht feststellen.

Zudem ist das Produkt wahnsinnig ergiebig. Ich nutze es seit Monaten mehrmals pro Woche und es ist noch zu 2/3 voll, da man pro Anwendung nur zwei kleine Tropfen braucht.

INCI

PEG/PPG 2000/200 Copolymer • Acrylic Acid/Stearyl/Acrylate Copolymer, Acrylic Acid/VP Crosspolymer, Eucalyptus Globulus Leaf Extract, Cinnamomum Zeylanicum Bark Extract, Propylene Glycol, Sorbitol, PPG-10 Sorbitol, Trideceth-9, Lactic Acid, Aminomethyl Propanol, C11-15Pareth-9, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Sodium Benzoate, Phenoxyethanol, Fragance/Parfum

50ml/14,99€ – vegan/cruelty free

LOVELY DAY – COCO GLOSS HAIR SERUM*

Die durchsichtige, unscheinbare Flasche auf den Fotos beherbergt mein zur Zeit liebstes Haaröl. Leider hat sich schon nach kurzer Zeit das Etikett verabschiedet, der Inhalt ist dafür umso besser.

Wie oben beschrieben gebe ich meine Pflege gerne nach der Wäsche ins Haar. Ich mische verschiedene Texturen in der Hand und knete sie dann in die Längen. Neben einem milchigen Spray sind auch immer 2-3 Tropfen dieses Haaröls dabei.

Es pflegt die Spitzen, duftet himmlisch nach Jasmin, hält Frizz zumindest ein wenig in Schach und bringt das Haar zum Glänzen. Die Flasche reicht ewig. Ich verwende das Öl bei 2 von 3 Haarwäschen und das seit Anfang letzten Jahres – die Flasche ist noch immer halbvoll.

INCI

Coco Caprylate, Linum Usitatissimum Seed Oil, Vitis Vinifera Seed Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Camelia Oleifera Seed Oil, Jasminum Sambac Absolue, Litsea Cubeba Fruit Oil, Citral*, Geraniol*, Linalool*, Limonene*

30ml/18,00 € vegan/cruelty free/organic

 

CRUELTY FREE GESICHTSPFLEGE

SHAMANIC OIL – MICELLAR CLEANSING OIL*

Das Produkt, welches ich am zweithäufigsten für die Entfernung vom MakeUp verwendet habe. Es duftet herrlich nach Zitronenbonbons. Wer da empfindlich ist oder generell auf Duftstoffe verzichtet, sollte eventuell Abstand nehmen.

Ich verfahre mit dem Micellar Cleansing Oil genauso wie mit dem Cleansing Balm von TBS. Einziger Unterschied: Es wird auf die feuchte Haut aufgetragen.

MakeUp wird durch das Öl gründlich entfernt und die Haut gut gereinigt. Dennoch wird sie nicht quietschsauber (Das wollen wir auch gar nicht.), sondern fühlt sich danach prall und gepflegt an.

Der Preis erscheint im ersten Moment hoch, allerdings ist das Öl durch den Sprühkopf sehr ergiebig. Ich sprühe ein-, zweimal in die Hände und emulgiere das Öl dort ein wenig mit etwas Wasser auf, bevor ich es ins Gesicht gebe.

INCI

Isoamyl Laurate, Squalane, Polyglyceryl-2 Sesquioleate, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Passiflora Incarnata Seed Oil, Copaifera Officinalis Resin, Orbignya, Oleifera Seed Oil , Polyglyceryl-2 Caprate, Helianthus Annuus Seed Oil, Tocopherol, Parfum, Limonene, Linalool , Citral

50ml/48,00€ vegan/cruelty free/organic

Most Used 2018 Tinted SPF Bioderma

SHAMANIC OIL – FACE 2 REFINING GOLD*

Mein liebstes Öl für den Sommer, wenn meine Haut nicht ganz so trocken wie im Winter ist. Es bietet mir genau die richtige Pflege für eine leicht fettige, grobporigere T-Zone und vereinzelten trockenen Stellen. Der Glow ist fantastisch und meine Haut inhaliert dieses Öl geradezu.

Es wird wunderbar aufgenommen, liegt nicht auf und bereitet mir keine Unreinheiten oder gar noch trockenere Haut. Das Oil #2 ist ideal für trockene Mischhaut und hat glättende, porenverfeinernde und pigmentierungsmildernde Eigenschaften.

Wie alle Rohstoffe von Shamanic stammen auch diese aus Wildsammlungen aus Brasilien, die Öle sind umraffiniert und kaltgepresst.

Auch wenn 15ml im ersten Moment nicht viel klingen, freue ich mich über diese kleine Packungsgröße. Gerade bei Gesichtsölen habe ich oft das Gefühl, dass sie nie leer und vorher vielleicht sogar ranzig werden.  Der Preis lässt einen zwar kurz die Luft scharf einziehen, aber ich kam mit meiner ersten Flasche weit über ein halbes Jahr aus. Umgerechnet relativiert sich das Ganze dann schnell wieder.

Auch hier finden sich Duftstoffe. Wägt bitte selbst ab, inwieweit das Produkt für euch in Frage kommt.

INCI

Phytosqualane, Byrsonima Verbascifolia Seed Oil, Psidium Guajava Seed Oil, Rosa Canina Seed Oil, Passiflora Incarnata Seed Oil, Caryocar Brasiliense Fruit Oil, Annona Muricata Seed Oil, Limonene, Tocopherol, Parfum, Linalool, Citral, Citronellol, Geraniol, Coumarin

15ml/71,00 € vegan/cruelty free/organic

 

BIODERMA – PHOTODERM AR

Mein mit Abstand liebster Sonnenschutz. Nachdem meine Haut mit der Zeit trockener wurde, hat der Photoderm AR von Bioderma meinem Resist LSF vom Paulas Choice sogar den Rang abgelaufen. Zumindest im Winter.

Der Photoderm AR besitzt einen UVB LSF von 50+ (sowie einen UVA LSF von 33) und wirkt leicht teintausgleichend, ohne stark zu decken. Er ist besonders geeignet bei Rosaszea, Couperose sowie empfindlicher und heller Haut.

Der Lichtschutz enthält keine Duftstoffe und glänzt nicht speckig. Aufgetragen fühlt er sich wie eine normale Creme an. Meine erste Tube ist mittlerweile leer und die zweite bereits in Gebrauch. Eins der wenigen Sonnenschutzprodukte, die nicht mit meinem weiteren Hautpflege oder MakeUp-Produkten kollidieren.

INCI

AQUA/WATER/EAU, DICAPRYLYL CARBONATE, OCTOCRYLENE, DIPROPYLENE GLYCOL, METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL [NANO], BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE, CYCLOPENTASILOXANE, BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE, HYDROXYPROPYL DIMETHICONE BEHENATE, POTASSIUM CETYL PHOSPHATE, GLYCERYL STEARATE, PEG-100 STEARATE, GLYCYRRHETINIC ACID, GINKGO BILOBA LEAF EXTRACT, TOCOPHERYL ACETATE, ECTOIN, MANNITOL, XYLITOL, RHAMNOSE, FRUCTOOLIGOSACCHARIDES, LAMINARIA OCHROLEUCA EXTRACT, GLYCINE SOJA (SOYBEAN) GERM EXTRACT, PROPYLENE GLYCOL, DECYL GLUCOSIDE, SILICA, HYDROGENATED VEGETABLE OIL, AMMONIUM ACRYLOYLDIMETHYLTAURATE/VP COPOLYMER, XANTHAN GUM, CITRIC ACID, TRILINOLEIN, TRILINOLENIN, TRIOLEIN, TRIPALMITIN, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, TRISTEARIN, IRON OXIDES (CI 77492), IRON OXIDES (CI 77491), IRON OXIDES (CI 77499), TITANIUM DIOXIDE (CI 77891), DISODIUM EDTA, PHENOXYETHANOL, CHLORPHENESIN. [BI 506].

30ml/18,90€ vegan/cruelty free

 

PAULAS CHOICE CLINICAL CERAMIDE-ENRICHED MOISTURIZER

Meine kleine Wunderwaffe für die Nacht und das Produkt mit der wohl längsten INCI-Liste. In dieser leichten Creme sind unter anderem Ceramide, Vitamin C und 0.1% Retinol enthalten, die dazu beitragen, dass die Haut frischer, praller und ebenmäßiger wird.

Ich habe mittlerweile schon die zweite Tube in Gebrauch und bin immer noch schwer angetan. Zu zusätzlichen Vitamin C-Produkten greife ich mittlerweile gar nicht mehr, höher dosiertes Retinol verwende ich rund 1x pro Woche als zusätzliches Goodie. Im Grunde reicht mit der Ceramide-Enriched Moisturizer aber allein völlig aus, der Rest ist eher Kür.

Die Creme zieht super ein, hinterlässt keinen Film und kollidiert auch nicht mit meinen anderen Pflegeprodukten wie Seren oder Ölen.

Der Preis ist –  wie immer bei Paulas Choice – im mittleren Segment angesiedelt. Da ich mit einer Tube aber lange auskommt – meist ein halbes Jahr – gebe ich das Geld gerne aus. Zumal mich die Wirkung auch einfach überzeugt.

INCI

Aqua, Sodium Ascorbyl Phosphate (vitamin C/antioxidant), Cetyl Alcohol (emollient), Ascorbyl Glucoside (vitamin C/antioxidant), Neopentyl Glycol Diheptanoate (texture enhancer), Potassium Cetyl Phosphate (emulsifier), Glyceryl Stearate (texture enhancer), PEG-100 Stearate (texture enhancer), Glycerin (hydration), PEG-12 Glyceryl Dimyristate (texture enhancer), Bis-Diglyceryl Polyacyladipate-2 (emollient), Dimethicone (hydration), Glyceryl Ascorbate (vitamin C/antioxidant), Tetrahexyldecyl Ascorbate (vitamin C/antioxidant), Retinol (skin-restoring), Ceramide NP (skin-replenishing ingredient), Ceramide NS (skin-replenishing ingredient), Ceramide AP (skin-replenishing ingredient), Ceramide EOP (skin-replenishing ingredient), Ceramide EOS (skin-replenishing ingredient), Cholesterol (skin-replenishing ingredient), Caprooyl Phytosphingosine (skin-replenishing ingredient), Caprooyl Sphingosine (skin-replenishing ingredient), Squalane (emollient), Punica Granatum Fruit Extract (pomegranate antioxidant), Pongamia Glabra Seed Oil (non-fragrant plant oil), Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract (skin-soothing), Vitis Vinifera (Grape) Seed Extract (antioxidant), Tocopheryl Acetate (vitamin E/antioxidant), Carnosine (skin-restoring), Panthenol (hydration), Sodium PCA (skin-replenishing), Butylene Glycol (texture enhancer), Sodium Citrate (pH adjuster), Ceteareth-25 (emulsifier), Polysorbate 20 (emulsifier), Ethylhexyl Stearate (texture enhancer), Sodium Hydroxide (pH adjuster), Trideceth-6 (emulsifier), Propyl Gallate (antioxidant), Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer (texture enhancer), Sodium Polyacrylate (film-forming agent), Behenic Acid (texture enhancer), Disodium EDTA (chelating agent), Phenoxyethanol (preservative), Caprylyl Glycol (preservative), Chlorphenesin (preservative).

50ml/62,00€ vegan/cruelty free

 

I+M – FREISTIL SENSITIV DEO CREME

Nach meinen zwei ausführlichen Deo-Tests musste ich mir die letzten zwei Jahre  kein neues Deo kaufen. Ich war versorgt. Auf lange Sicht ist dabei die Freistil Deo Creme von I+M als einer meiner Favoriten hervorgegangen. Überraschenderweise wirkt diese unbeduftete Variante bei mir sogar noch besser als beispielsweise die Floral Swing Version. Dafür ist sie wunderbar mild.

In letzter Zeit reagieren meine Achseln nämlich nach längerer Anwendung auf viele Deocremes etwas gereizt. Das kann an der oftmals hohen Konzentration von Natron liegen. Dies erzeugt einerseits eine mechanische Reizung durch Reibung und macht andererseits den pH-Wert unter der Achsel (zu) basisch. Das ist zwar genau der erwünschte Effekt, der gegen geruchsbildende Bakterien wirkt, jedoch kann auf lange Sicht dadurch auch der Säureschutzmantel angegriffen werden. Dadurch wiederum wird die Haut trocken und gerötet.

Bei der Freistil Deo Creme habe ich dieses Problem deutlich weniger als bei vielen anderen. Die Wirkung ist dabei für mich absolut ausreichend. Zumindest bei Temperaturen unter 25 Grad.

INCI

COCOS NUCIFERA OIL* (KOKOS*), HYDROGENATED RAPESEED OIL (RAPS), PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL* (MANDEL*), OLEA EUROPAEA FRUIT OIL* (OLIVE*), ISOAMYL LAURATE, ZINC OXIDE, SODIUM BICARBONATE, ZINC RICINOLEATE, TAPIOCA STARCH*, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL (SONNENBLUME), TOCOPHEROL (VITAMIN E), POLYGLYCERYL-3 POLYRINCINOLEATE, GLYCERYL CAPRYLATE * kontrolliert biologisch / organic agriculture ** aus ätherischen Ölen / from natural essential oils *** natürliche Duftmischung / natural parfum

30ml/8,90 € vegan/cruelty free/organic

 

LAVERA -PROTECT & REPAIR LIPPENBALSAM

Der für mich beste vegane Lippenpflegestift in der Naturkosmetik. 
Klebt nicht, ist nicht zu wachsig, pflegt langanhaltend (auch trockene Winterhaut) und eigenen sich hervorragend als Grundlage für Lippenstifte. Ein wohlverdienter Jahresfavorit.

INCI

Ricinus Communis (Castor) Seed Oil*, Rhus Verniciflua Peel Wax, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax*, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Cocos Nucifera (Coconut) Oil*, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Prunus Amygdalus (Dulcis) Sweet Almond Oil*, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Argania Spinosa Kernel Oil*, Punica Granatum Seed Oil*, Hippophae Rhamnoides Fruit Extract*, Bisabolol, Glycine Soja (Soybean) Oil*, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Leaf Extract*, Calendula Officinalis Flower Extract*, Dipotassium Glycyrrhizate, Alcohol*, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Ascorbyl Palmitate, Fragrance (Parfum)**

4,5g/2,99 € vegan/cruelty free/organic

Das waren sie, meine Most Used 2018. Die Jahresfavoriten für Haut und Haar, zu denen ich im letzten Jahr am häufigsten gegriffen habe und sich im Alltag wieder und wieder bewährt haben. Im zweiten Teil zeige ich euch dann meine MakeUp und Beauty Favoriten 2018.

Most Used 2018 Hautpflege

P.S.: Bei den mit * gekennzeichneten Produkten handelt es sich um unverbindliche PR-Samples.
Natürlich gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Marion
    4. März 2019 at 10:37

    Viele Dank für diese ehrliche Form eines „Favoriten“-Artikels! Das liebe ich eben so an dir und diesem Blog! 🙂
    Ein Most Used teilen wir sogar: den Lavera Lippenpflegestift – großartig, bei mir kommt auch nichts anderes mehr ins Haus. Und der Paulas Choice Moisturizer kommt nun endgültig auf die Wunschliste (bald ist ja wieder Glamour Shopping Week 😉 ). Die Shampoos werde ich auch mal im Hinterkopf behalten, ich wechsele gerne ab und vielleicht greife ich beim nächsten Mal zu Urtekram oder i+m (wobei ich jetzt erst mal, nachdem ich lange Zeit ein festes Shampoo von Lush benutzt habe, andere feste Shampoos (an Haarseifen trau ich mich noch nicht ran) testen will).
    Ich freu mich schon auf die Beauty-Edition!

  • Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.