Nabla Skin Bronzing Powder in Ambra

WerbungDas Nabla Skin Bronzing Powder habe ich selbst gekauft. Der Artikel enthält mit einem * gekennzeichnete Affiliate Links. 
Wenn ihr über diese Links einkauft, entstehen euch keine zusätzlichen Kosten. Ihr unterstützt damit jedoch den Blog und meine Arbeit.

Nabla Skin Bronzing Bronzer Ambra

Heute habe ich endlich die Review zum Nabla Skin Bronzing* Powder für euch, welche ich euch schon so lange schuldig bin. Dass ich dafür so lange gebraucht habe, liegt – neben den Irrungen und Wirkungen des Real Lifes – unter anderem auch daran, dass ich mich bei diesem Bronzer wirklich etwas schwer mit der Bewertung tue. 

Aber eines nach dem anderes. Schauen wir uns erstmal die Eckdaten an bevor es ins Detail geht. 

NABLA SKIN BRONZING SUNKISSED EFFECT BRONZING POWDER*

6.5 g / 0.23 oz
22 Euro
Made in Italy
cruelty-free, vegan
In Deutschland bei Purish* erhältlich

Skin Bronzing is Summer all year round. The Skin Bronzing powders have zero thickness and enhance your skin with a super natural sun-kissed effect. The adherent and absolutely imperceptible formula gives your skin a radiant and bronzed look.

• Wet & dry formula with buildable coverage.
• Suitable for all skin types.
• Patented technology with advanced smoothing polymers for a refined skin texture.
• Vegan & Cruelty Free

INCI

mica, hdi/trimethylol hexyllactone crosspolymer, cetearyl ethylhexanoate, dicalcium phosphate, dimethicone, squalane, glycerin, zinc stearate, lauroyl lysine, caprylyl glycol, ethylhexylglycerin, polysorbate 20, 1,2-hexanediol, gellan gum, silica, pentaerythrityl tetra-di-t-butyl hydroxyhydrocinnamate, xanthan gum. +/− (may contain / peut contenir): ci 77891 (titanium dioxide), ci 77491 – ci 77492 – ci 77499 (iron oxides)

Nabla Skin Bronzing Ambra Bronzer

VERPACKUNG UND DESIGN DES NABLA SKIN BRONZING POWDERS

Das Nabla Skin Bronzing Powder ist – genau wie die vorher erschienenen Skin Glazing Highlighter –  in einem getönten Plexiglas-Compact verpackt. Der Deckel ist transparent, enthält also keinen Spiegel und gibt den Blick auf den Bronzer frei. Die Verpackung schließt fest und sicher mit einem Klickverschluss. Das schmale, quadratische Format lässt sich gut verstauen und nimmt nicht viel Platz weg. 

FARBE UND TEXTUR

Das Nabla Skin Bronzing Powder besitzt die gleiche gebackene „Gel“-Textur wie die Skin Glazing Highlighter. Sprich das Produkt ist sehr fein gemahlen, fest gepresst und fühlt sich ein wenig nach „gel (touch) to powder“ an. Der Auftrag kann laut Hersteller feucht oder trocken erfolgen, wobei ich die letztere Variante bevorzuge. Ich nutze hierfür einen „tapered“ (konisch zulaufenden), mittelfest gebundenen Pinsel. Ein zu lose gebundener Pinsel könnte dazu führen, dass man damit zu wenig Produkt erwischt, ein zu fest gebundener Pinsel könnte das Verblenden erschweren. 

Und genau darin ist das Nabla Skin Bronzing Powder spitze. Das Puder lässt sich herrlich gut verblenden. Es verschmilzt nahezu mit der Haut und gibt durch die spezielle Formulierung einen seidigen Touch ohne wirklich zu schimmern. 

Die Deckkraft ist in meinen Augen semi-opak und ich muss ordentlich im Pfännchen rühren, um genug Produkt auf den Pinsel zu bekommen, was sicherlich der festen, gebackenen Textur geschuldet ist. Das Nabla Skin Bronzing Powder ist definitiv der Bronzer mit dem ich am großzügigsten umgehen kann und auch muss, um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen. Dafür kann man ihn auch als ungeübter Mensch quasi nicht überdosieren und riskiert keine braunen Balken im Gesicht. 

Der Bronzer ist aktuell in vier verschiedenen Nuancen erhältlich: AMBRA (helles, warmes Braun), DUNE (warmes Mittelbraun), SOFT REVENGE (neutrales Mittelbraun) und PROFILE (warmes Dunkelbraun). 

Nabla Skin Bronzing Ambra Look

 

MEINE MEINUNG ZUM NABLA SKIN BRONZING POWDER

Wie Eingangs erwähnt fiel es mir nicht leicht, mir eine abschließende Meinung über diesen Bronzer zu bilden. Es fing mir der Farbauswahl an. AMBRA wirkte auf den ersten Blick eigentlich zu hell. Die nächstdunklere Farbe DUNE ist jedoch deutlich wärmer und kam für mich somit nicht in Frage, da ich meine Bronzer eher etwas neutraler bevorzuge. Normalerweise hätte ich also zur dritten Farbe SOFT REVENGE greifen müssen. Der einzigen, die offiziell als „neutral“ ausgewiesen ist. Allerdings erschien diese mir wiederum zu dunkel. Es war eine Crux. Am Ende ging ich auf Nummer Sicher und griff zu AMBRA.

Diese Nuance ist mir in der Tat etwas zu hell, was man auf dem obigen Bild gut sieht. Für jeden Auftrag bin ich einmal ordentlich durch’s Pfännchen gegangen. Mein Nabla Skin Bronzing Powder sieht mittlerweile aus, als hätte ich es schon viele Monate in Gebrauch, dabei habe ich es vielleicht 20x verwendet. 

Darüber hinaus ist mir AMBRA nicht nur zu hell und muss von mir ordentlich aufgebaut werden. Die Farbe ist mir persönlich auch etwas zu warm. Kein Drama. Ich kann damit arbeiten. Aber etwas neutraler wäre mir doch lieber gewesen. 

Dabei ist der Auftrag an sich wirklich ein Traum. Ich habe selten einen so zarten Bronzer erlebt, der sich so mühelos mit der Haut verbindet. Man kann ihn wirklich nur schwer überdosieren. Genau deshalb wäre SOFT REVENGE rückblickend vielleicht doch die richtige Wahl gewesen. 

Kennt ihr die Nabla Skin Bronzing Powers? Lasst uns gerne eure Meinung dazu in den Kommentaren da. 

P.S.: Zum Abschluss noch ein paar Vergleichsswatches für die bessere Einordnung. 

Nabla Skin Bronzing Ambra Comparison

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Sarah
    14. September 2020 at 21:32

    Danke dir für die informative Review und die schönen Fotos, vorallem das Swatch-Bild finde ich sehr cool!

  • Reply
    Maike Laurenz
    14. September 2020 at 22:10

    Ich habe den Bronzer bereits, erfreue mich aber immer an Deinen Reviews. Und ja, Du brauchst wirklich die Farbe Soft Revenge, sie ist recht neutral bis etwas kühl. Ich mag solche Farben gerne. Die Besonderheit der Textur hast Du wunderbar beschrieben. Ich denke nun über einen Highlighter von Nabla nach, weil ich mir grade da auch diese bestimmte Geschmeidigkeit wünsche.

  • Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.