Oud Caramel von Florascent

Florascent Parfum Oud Caramel

Die Review zu OUD CARAMEL von Florascent, beziehungsweise die Bilder dazu, liegen schon eine ganze Weile auf dem Rechner. Genau genommen seit Juli, als ich mal wieder AMARA AJAI in Hamburg einen Besuch abstattete und bei der Gelegenheit auch gleich schräg gegenüber bei GRÜN & SCHÖN reinschaute.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen hatte es mir dieser wohlige Kuschel-Duft sofort angetan. Für einen ausführlicheren Test war es mir in den folgenden Wochen dann aber doch zu warm, so dass der Artikel bis jetzt warten musste. Nun, wo es draussen doch deutlich herbstlich wird, bekommt OUD CARAMAL also seinen großen Auftritt.

Düfte von Florascent hat es auf dem Blog in der Vergangenheit schon öfter gegeben. Ich habe euch sowohl THÉ VERT (hier & hier) also auch UMAMI (hier & hier) vorgestellt. Zwei völlig unterschiedliche Düfte, die ich aber noch heute gerne trage. Nun gesellt sich also OUD CARAMEL hinzu, der in Hamburg eine absolute Zufallsentdeckung war. Ich glaube tatsächlich, dass mich zuerst die hübsche Verpackung mit dem Hahnentritt-Muster angesprochen hat.

Die Travel Sizes der Petit Florascent-Reihe liebe ich besonders, da ich mit ihnen eine Flakongröße erhalte, bei der wirklich eine realistische Chance besteht, dass ich diesen auch einmal leer bekomme. Die Flakons werden von Hand begefüllt und sind alle individuell und auf den jeweiligen Duft abgestimmt, verpackt.

Auf meinem Etikett fehlte schon beim Kauf das „L“ von OUD CARAMEL, was allerdings nur ein kosmetisches Problemchen auf Fotos ist. Mich stört es nicht weiter und zeugt wohl vom händischen – und eben auch mal nicht ganz so perfekten – Verpacken.

Oud Caramel Florascent Review

Hätte ich vorher einen Blick auf die Noten werfen können, wäre mir aber vermutlich sofort bewusst gewesen, dass der Duft etwas für mich sein könnte. Denn bei all der Vielfalt, die sich in meiner Duftschublade abspielt, stehe ich am Ende doch auf die kuscheligen, weichen Düfte. Wenn dann zur Vanille ich noch Hölzer hinzukommen, ist das eine relativ sichere Bank für mich.

Kopfnote: Sambac, Rose
Herznote: Caramel, Vanille
Basisnote: Oud, Vetyver, Sandelholz

Die Rose nehme ich bei OUD CARAMEL überhaupt nicht wahr. Ich bekomme sofort holziges Karamel. Und zwar eine Menge. Dazu sei aber gleich beschwichtigend eingeworfen: Hier gibt es kein billiges Supermarkt-Karamell. Das hier ist feinster englischer Fudge. Gepaart mit Oud, Vetiver und Sandelholz wird das etwas, was zwar süß, aber zugleich auch erwachsen daher kommt. Fast ein wenig „boozy“.

Die Haltbarkeit des Duftes ist, zumindest auf meiner Haut, exorbitant! Sprühe ich ihn mir abends aufs Handgelenk – Ich gehöre zu den Menschen, die sich gerne vorm Zubettgehen einen schönen Duft unter die Nase halten – nehme ich Reste davon noch am Abend des nächsten Tages wahr. Daher empfehle ich auch eine vorsichtige Dosierung dieses Gourmands.

OUD CARAMEL ist eine ziemliche Granate. Sowohl in der Haltbarkeit, als auch in der Sillage. Ich sprühe ihn am liebsten in die Luft und gehe dann durch die Wolke, um mich von dem Duft umhüllen zu lassen. Ein guter Trick, um ein Parfum aufzutragen, welches direkt auf die Haut gesprüht etwas zu viel werden könnte.

FAZIT

Wer Lust auf erwachsene Gourmand-Düfte hat, sollte hier eine Nase riskieren. OUD CARAMEL ist süß, bekommt aber durch die holzigen Noten einen Twist, der es nicht zu klebrig-rosa werden lässt. Für mich ein schöner Duft für kalte, dunkle Herbst- und Wintertage (-abende). Die weiche Strickjacke am Abend, der heiße Kakao mit Schuss und die winterliche Duftkerze auf dem Tisch.

Und wenn man ganz leise ist, kann man Jack Sparrow hinter dem Rumfass am Fudge naschen sehen.

Review Oud Caramel Florascent

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Petra
    3. Oktober 2019 at 13:14

    Meins! Meins! Meins!

  • Reply
    blueloumarini
    4. Oktober 2019 at 15:06

    „Jack Sparrow der heimlich hinterm Rumfass am Fudge nascht“ – beste Duftbeschreibung der Welt 😀
    Der Duft klingt toll!

    Kurze Rückmeldung zum Blog noch, das vergesse ich immer und wollte es dir schon länger schreiben: Immer wenn du einen neuen Artikel hochlädst dauert es ein paar Tage, bis er auf der Startseite angezeigt wird. Davor muss man über die Kategorien gehen, dann sieht man den neuesten Artikel auch. Da du neue Artikel bei Instagram ankündigst und sich das ganze nach eienr Zeit eh selbst behebt stört es mich persönlich nicht, aber ich dachte das würdest du bestimmt gerne wissen falls du es noch nicht tust 🙂

    • Reply
      Kathrin
      4. Oktober 2019 at 15:12

      Danke für die Rückmeldung. Normalerweise erübrigt sich das, wenn man die Seite neu lädt. Mir wird er die ersten Minuten auch manchmal nicht angezeigt. Wenn ich aktualisiere ist er da. Aber ich spreche das mal an. Danke!

    Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.