VILD von Frau Tonis Parfum | Cruelty Free Düfte aus Berlin

Vild Frau Tonis Parfum

Werbung/PR-Sample

Jetzt wird’s wild. Im wahrsten Sinne. Denn VILD von Frau Tonis Parfum aus Berlin polarisiert. Auch mich. Ich war selbst überrascht, dass ausgerechnet dieser Duft mein Favorit wurde, als ich vor einigen Wochen drei Düfte zum Testen zugesendet bekam.

Im Grunde entspricht er auch so überhaupt nicht meinen Beuteschema. Aber er blieb hängen. Jedes Mal, wenn ich den Duft auf mein Handgelenk sprühte, war ich hin- und hergerissen. Aber ich konnte die Nase nicht von der Haut lassen.

Schon die Beschreibung bei Frau Tonis Parfum liest sich herausfordernd:

„These are VILD times. Unsere Zeit ist geprägt von politischen Unruhen und gesellschaftlichen Verwerfungen. Gibt es darauf eine olfaktorische Antwort? FRAU TONIS PARFUM hat bewusst einen Duft entwickelt, der zu Widerstand, Mut und Unabhängigkeit auf- und anregen will. No. 33 VILD ist ein außergewöhnlicher Unisex-Duft – eigenwillig, kompromisslos, betörend. Aromen von Safran und Wildleder finden sich außergewöhnlich hoch konzentriert, Thymian, Himbeeren und Röstaromen ergänzen sich unerwartet-perfekt, Amber und Mitternachtsjasmin runden No. 33 VILD zu einem wirklichen Statement-Duft ab. Made for modern Amazones. Made for courageous Rebells.“

Note: Safran, Wildleder, Thymian, Himbeeren, Röstaromen, Amber, Mitternachtsjasmin

„Vikings“ in der Flasche

Als ich mir meine Testkanditaten bei Frau Toni aussuchte, hatte ich ganz bestimmte Szenarien vor Augen. Kennt ihr das? Kopfkino, für das man DEN perfekten Duft sucht? Bei mir sollte es wild sein. Roh, archaisch und auch irgendwie nordisch. Quasi „Vikings“ in der Flasche.

Und die bekam ich. Und zwar ordentlich! Ich nehme vor allem das Wildleder, Safran und die knackigen Beeren wahr. Später wird der Duft etwas weicher und der Amber kommt durch, bleibt dabei aber immer ledrig. Das muss man mögen. Dieser Duft ist weder moschus-artig noch floral und somit weitab jeglichen Mainstreams. Um VILD tragen zu können, braucht man breite Schultern. Natürlich nur im übertragenen Sinne. Aber dieser Duft will ausgeführt werden. Er ist ein Statement.

Darum würde ich auch jedem raten hier Vorsicht walten zu lassen, sonst kann es schnell zu viel werden. Der Duft ist nicht nur besonders VILD, sondern hält auch ausgesprochen gut. Und auch die Sillage ist hervorragend.

Frau Tonis Parfum listet VILD als unisex. Dank der knackigen, roten Beeren ist ihm ein gewisser, frischer Twist inne. Aber er bleibt rauchig und rau. Allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, dass man ihn gut mit einem leichteren, luftigeren Duft layern kann. Da mir dies aber so gar nicht liegt und ich Düfte bisher lieber pur genieße, habe ich das noch nicht ausprobiert.

Frau Tonis Parfum VILD

Ich muss feststellen: Meine Wahl war genau die richtige für mein Kopfkino vorab. Wenn man sich die hauseigene Beschreibung von Frau Tonis Parfum noch mal auf der Zunge vergehen lässt, dann passt sie nicht nur in die heutige Zeit, sondern auch in die rauhen Tage der Wikinger, die den Übergang zwischen Frühgeschichte und Mittelalter markierten. Eine Zeit der Unruhen, Widerstände und Veränderungen.

Das Schwert könnt ihr aber dennoch getrost stecken lassen, wenn ihr VILD tragt. Ein wenig Mut und Rebellion muss einem aber schon zueigen sein.
Denn dieser Duft ist alles andere als gefällig. Wie immer rate ich dazu sich vorab eine Probe zu besorgen. In diesem Fall ist sie fast schon Pflicht. Wer aber Lust hat, sich mal auf etwas ganz anderes einzulassen und nicht unbedingt einen angepassten Duft fürs Büro sucht, könne überrascht werden.

P.S.: Ebenfalls getestet habe ich OUD WEISS und LINDE BERLIN. Beides Düfte, die mit Leichtigkeit auch als Favorit hätten hervorgehen können. Eine Kurzreview findet ihr in meinem Instagram Highlights unter „Parfums“.

P.S.: Die Düfte wurden mir als unverbindliche PR-Samples von Frau Tonis Parfum zugeschickt.
Natürlich gilt wie immer: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Petra
    4. November 2019 at 14:02

    Der Duft klingt schon mal spannend. Aber wie abgefahren ist denn die Runenkiste 👀

  • Leave a Reply

    Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.